Fussball

Cruzeiro im Endspiel der Copa Libertadores

SID
Cruzeiro Belo Horizonte (r.) gewann die Copa Libertadores bereits 1976 und 1997
© Getty

Cruzeiro Belo Horizonte steht im Finale der Copa Libertadores. Im Rückspiel des Halbfinals reichte den Brasilianern bei Gremio Porto Alegre (ebenfalls Brasilien) ein 2:2.

Cruzeiro Belo Horizonte ist dem argentinischen Vertreter Estudiantes de La Plata ins Finale der südamerikanischen Copa Libertadores gefolgt.

Im brasilianischen Halbfinale des Pendants zur europäischen Champions League schaltete Cruzeiro im brasilianischen Duell Gremio Porto Alegre aus. Nach einem 3:1 im Hinspiel genügte dem Libertadores-Sieger von 1976 und 1997 in Porto Alegre ein 2:2 (2:0).

Finalespiele am 8. und 15. Juli

Wellington Paulista traf für Cruzeiro (35./37.). Gremio, das den Pokal 1983 und 1995 geholt hatte, kam durch Tore von Reves (55.) und Souza (75.) zum Ausgleich und musste nach einem Platzverweis für Adilson (60.) lange in Unterzahl spielen.

Estudiantes war am Mittwoch dank eines 2:1-Erfolgs gegen Nacional Montevideo (Uruguay) ins Finale eingezogen, nachdem die Argentinier auch im Hinspiel mit 1:0 die Oberhand behalten hatten.

Die Finalpartien finden am 8. Juli in La Plata und am 15. Juli in Belo Horizonte statt.

Libertadores-Cup-Finale mit Estudiantes

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung