Fussball

Premier-League-Topklubs heiß auf Zlatan

Von SPOX
Montag, 13.07.2009 | 16:57 Uhr
Zlatan Ibrahimovic (r.) gegen Michael Carrick - werden die beiden nächste Saison Kollegen?
© Getty

Der Berater von Zlatan Ibrahimovic bestätigt das Interesse der Großen von der Insel, Manchester City will Luis Fabiano und Emmanuel Adebayor. Die internationalen News und Gerüchte am Montag.

Red Devils und Blues heiß auf Zlatan: Der Name des schwedischen Nationalstürmers geistert seit Wochen durch die Presse. Immer mit ihm verbunden einige europäische Topklubs - Real Madrid, Manchester United und der FC Chelsea.

Konkretes ist dabei selten bis nie aufgetaucht, doch nun enthüllt Ibras Berater Mino Raiola gegenüber "Sky Sport Italia": "Es gab Anfragen von Chelsea und Manchester United, aber es gab von beiden Seiten noch kein Angebot."

Ibrahimovic selbst scheint nicht in Eile zu sein, eine Entscheidung über seine Zukunft zu treffen. Er sagte dem Sender: "Wir werden sehen. Ich gehe jeden Tag entspannt an."

Allerdings schloss Inter-Boss Massimo Moratti in den letzten Tagen einen Verkauf von Ibrahimovic aus: "Er ist nicht mehr auf dem Markt", so Moratti.

Manchester City an Adebayor dran: Einen Schritt weiter sind schon Manchester City und Arsenal - sie stehen in Verhandlungen: Es geht um einen Transfer des togolesischen Stürmers Emmanuel Adebayor, der in der vergangenen Saison zehn Treffer für die Gunners erzielte.

Die Citizens haben Arsenal laut "Sky Sports News" ein Angebot über 26 Millionen Euro gemacht und damit den AC Milan und den FC Barcelona ausgestochen.

City auch an Luis Fabiano dran: Auch in der Personalie Luis Fabiano kommen sich City und der AC Milan in die Quere. Nachdem der Transfer von Samuel Eto'o gescheitert ist, sind die Scheichs bereit, knapp 31 Millionen Euro für den Torschützenkönig des Confederations Cups locker zu machen.

Fabiano selbst hat in den letzten Tagen immer wieder durchblicken lassen, dass für ihn nur ein Wechsel zu den Rossoneri in Frage kommt, aber die Zeitung "Sport" glaubt, dass es Landsmann Robinho gelingen könnte, den Sevilla-Stürmer nach England zu lotsen.

Milan ist bisher nur bereit, 18 Millionen Euro zu bezahlen, also zwei weniger als Sevilla will. Wer hat nun das letzte Wort? Die Millionen oder der Wunsch des Spielers.

Der FC Arsenal: Wengers Wettlauf gegen die Zeit

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung