ManCity bietet Rekordgehalt für Terry

Von SPOX
Samstag, 04.07.2009 | 14:19 Uhr
John Terry (r.) im Duell mit Lionel Messi vom FC Barcelona. Wird Terry der bestbezahlte Kicker?
© Getty

Manchester City gibt Gas im Werben um Chelsea-Star John Terry: 350.000 Euro soll der Verteidiger wöchentlich bei den Citizens verdienen! Chelseas Ashley Cole ist mit seinem Gehalt unzufrieden. Das ruft Real Madrid und Barcelona auf den Plan. Lincoln steht in der Türkei vor dem Aus und Wayne Rooney ist auf den Kopf gefallen.

Der Scheich-Klub Manchester City lässt nicht locker im Werben um Chelseas Superstar John Terry. Bereits Ende des vergangenen Jahres hatten die Citizens großes Interesse am Verteidiger geäußert.

Jetzt der erneute Versuch. Und diesmal richtig: 300.000 Pfund (rund 350.000 Euro) bietet der Klub Terry als Gehalt - pro Woche! Damit würde der Kapitän der englischen Nationalmannschaft sogar Reals Cristiano Ronaldo in den Schatten stellen. Der verdient "nur" 255.000 Pfund wöchentlich.

Terry soll der "Top-Four-Schlüssel" sein

Mit John Terrys Hilfe will City-Trainer Mark Hughes endlich den lange geplanten Angriff auf die Top Four der Premier League starten. Für Hughes ist Terry der Schlüssel, um dieses Ziel zu erreichen. Doch das wird teuer.

Ein Angebot über rund 35 Millionen Euro schlugen die Londoner jüngst aus. Am Freitag bezog Chelsea auf seiner Vereins-Homepage Stellung: "Wir stellen ein für allemal klar, dass es in dieser Hinsicht absolut keinen Gesprächsbedarf gibt. John Terry ist unverkäuflich."

Doch Manchester scheint sich davon nicht abschrecken zu lassen: Gerüchteweise will man mit etwa 46 Millionen Euro Ablöse versuchen, den 28-Jährigen endlich nach London zu lotsen. Da zu Zeiten von Ronaldo, Kaka und Co. "unverkäuflich" ein dehnbarer Begriff ist, ist das letzte Wort im Terry-Transfer garantiert noch nicht gesprochen.

Cole will mehr Kohle: Chelseas Verteidiger Ashley Cole fordert mehr Geld. Aktuell verdient der 28-Jährige rund 82.000 Euro wöchentlich. Ein neues Vertrags-Angebot des Ballack-Klubs lehnte der englische Nationalspieler vor Kurzem ab, da er mit den Konditionen nicht einverstanden zu sein scheint. Das neue Salär würde Cole nicht in Chelseas Gehaltshimmel transportieren. Coles Unzufriedenheit ruft natürlich die europäischen Top-Klubs auf den Plan. Real Madrid und der FC Barcelona sollen Interesse am Verteidiger zeigen.

Lincoln vor dem Aus: Der ehemalige Schalker Lincoln steht beim türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul vor dem Rauswurf. Der Brasilianer war 2007 von Schalke in die Türkei gewechselt. Nach der Sommerpause war Lincoln nicht mehr zu seinem Klub zurückgekehrt und soll sich derzeit in seiner Heimat aufhalten. "Selbst wenn Lincoln noch einmal zurückkommt, wird er nicht mehr das Trikot von Galatasaray tragen", sagte Präsident Adnan Polat im türkischen Fernsehen.

Rooney rutscht aus: Wayne Rooney ist auf den Kopf gefallen. Der Stürmer von Meister Manchester United rutschte am Freitag im Urlaub in Südfrankreich vor St. Tropez auf einer Yacht aus, schlug mit dem Kopf auf und musste von seiner schwangeren Frau Coleen mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins örtliche Krankenhaus gebracht werden. Nach zweieinhalb Stunden durfte der 23-Jährige die Klinik aber wieder verlassen. Er erlitt nur eine kleine Platzwunde. Das berichtet der "Daily Mirror".

Fabiano vor dem Abflug: Sevillas Stürmerstar Luis Fabiano steht vor einem Wechsel zum AC Milan. "Milan hat Sevilla ein offizielles Angebot gemacht und Luis ist sehr erfreut darüber. Er möchte kommende Saison für die Rossoneri spielen und ich glaube, dass in zwei bis drei Wochen alles klar ist", sagte Fabianos Berater Jose Fuentes. Der Vertrag des Brasilianers enthält eine Klausel, nach der er für 30 Millionen Euro den Verein verlassen kann. Bislang bieten die Rossoneri jedoch nur 14 Millionen Euro. Laut "Daily Mirror" soll auch Manchester United Interesse an Fabiano bekunden und sogar 20 Millionen Euro bieten.

Alle Infos zur neuen Saison der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung