Madrid bietet 32 Millionen Euro für Benzema

SID
Sonntag, 28.06.2009 | 14:38 Uhr
Derzeit einer der begehrtesten Stürmern Europas: Karim Benzema
© Getty
Advertisement
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Real Madrid hat Interesse an Karim Benzema geäußert. Laut Angaben der spanischen Zeitung "Marca" boten die Spanier Olympique Lyon 32 Millionen Euro für Frankreichs Nationalstürmer.

Nach den spektakulären Transfers von Cristiano Ronaldo (94 Millionen Euro) und Kaka (65 Millionen Euro) plant Real Madrid den nächsten Coup. Der spanische Rekordmeister ist an einer Verpflichtung des französischen Nationalstürmers Karim Benzema von Olympique Lyon interessiert.

Nach Angaben der spanischen Zeitung "Marca" haben die Königlichen Lyon ein Angebot über 32 Millionen Euro für den 21-Jährigen vorgelegt.

"Nichts ist unmöglich. Wenn wir ein gutes Angebot bekommen, ist die Tür für niemanden zu", wird Bernard Lacombe, Berater von Olympique-Präsident Jean-Michel Aulas, in der Zeitung zitiert. Ein Vereinssprecher meinte allerdings, dass man Benzema gerne noch ein weiteres Jahr in Lyon spielen sehen würde.

Vertrag bis 2013

Der Angreifer besitzt sogar einen Vertrag bis 2013. Im vergangenen Jahr hatte Aulas noch erklärt, dass eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro fällig wäre, wenn Benzema den Klub vor Vertragsende verlassen würde.

Madrid sucht nach dem geplatzen Wechsel des EM-Torschützenkönigs David Villa vom FC Valencia dringend einen Top-Stürmer.

Arsenal will auch mitbieten

Konkurrenz erwächst Real allerdings im FC Arsenal. Die "Times" schreibt, dass Arsene Wenger ebenfalls an Benzema ist und damit Sir Alex Ferguson (respektive ManUtd) und Madrid den Transfer streitig machen will. Angeblich hat ManUtd bereits ein 25,5 Millionen Pfund schweres Angebot an Olympique Lyon abgegeben, Arsenal will drauflegen.

Dazu meint das Blatt, dass Arsenal weiter mit Felipe Melo verhandelt. Florenz will für den Brasilianer allerdings 21 Millionen Euro haben - das sei den Gunners zu viel.

Eto'o und ManCity: Barca-Präsident Joan Laporta hat enthüllt, wie ernst ManCitys Interesse an Samuel Eto'o wirklich ist. "Er hat ein stratosphärisches Angebot von City, das ihn zum bestbezahltesten Spieler der Welt machen würde", sagte Laporte dem Radiosender "iCat FM". "Er will bleiben, aber so ein Angebot ist schwierig auszuschlagen. Wenn Eto'o dieses stratosphärische Angebot annimmt, müssen wir noch jemanden holen." Die Schmerzgrenze von Barca im Fall Eto'o soll bei rund 30 Millionen Euro liegen.

Arbeloa und Real: Der Spanier schraubt weiter an seinem Abgang vom FC Liverpool. Berater Garcia Quilon im "Sunday Mirror": "Alvaro hat noch ein Jahr Vertrag und Rafa Benitez weiß, dass es am besten ist, ihn jetzt gehen zu lassen. Jede Karriere hat mehrere Etappen und er hat die Qualität, überall zu spielen." Zum Beispiel bei Real Madrid, wo er unbedingt hin will.

Lucho und OM: Laut "L'Equipe" hat Olympique Marseille einen Neuzugang gefunden: Lucho Gonzalez vom FC Porto, an dem angeblich auchReal Madrid interessiert gewesen ist. Ablöse: 17 Millionen Euro plus eine Million obendrauf, wenn OM die CL-Quali übersteht. Laut der portugiesischen Zeitung "O Jogo" soll Gonzalez einen Vierjahresvertrag erhalten und 2 Millionen Euro netto pro Jahr kassieren.

Villa und Barca: Die Zeitung "Sport" will erfahren haben, dass der Triple-Gewinner dem FC Valencia40 Millionen Euro plus Martin Caceres und den ausgeliehenen Keirrison anbieten will. Allerdings müssten die Katalanen Keirrison aber erstmal von Palmeiras holen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung