Matthäus angeblich vor Unterschrift bei Fehervar

SID
Mittwoch, 10.06.2009 | 18:43 Uhr
Die Rückkehr von Lothar Matthäus nach Ungarn wird immer konkreter
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Lothar Matthäus steht offenbar vor einem Engagement in Ungarn. Der Rekordnationalspieler soll in Kürze einen Zwei-Jahres-Vertrag beim FC Fehervar unterschreiben.

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus steht vor der Rückkehr nach Ungarn. Der Weltmeister von 1990 wird nach Angaben des Klubs neuer Trainer beim Erstligisten FC Fehervar.

"Wir haben uns am Telefon auf einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr geeinigt. Lothar Matthäus wird am 19. Juni nach Szekesfehervar kommen und den Vertrag unterschreiben", sagte Pressesprecher Andras Denes dem "SID". Matthäus war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Empfehlung von Beckenbauer

"Er war Nationaltrainer hier und weiß, dass der FC Fehervar einen ausgezeichneten Ruf genießt. Der Vertrag ist im Moment noch nicht unterzeichnet, da Lothar Matthäus sich in Asien aufhält, wohl in Dubai", sagte Denes: "Franz Beckenbauer hat unserem Präsidenten die Verpflichtung empfohlen."

Der 48-jährige Matthäus, 150-maliger Nationalspieler, hatte seinen Vertrag beim israelischen Erstligisten Maccabi Netanya zum Ende der vergangenen Saison aufgelöst. Zuvor hatte er von Mai 2006 bis Juni 2007 an der Seite Giovanni Trapattonis als Co-Trainer bei RB Salzburg gearbeitet.

Weltenbummler Matthäus

Frühere Stationen des Ehrenspielführers der deutschen Nationalmannschaft waren Rapid Wien, Partizan Belgrad sowie der brasilianische Klub Atletico Paranaense. Nationaltrainer Ungarns war Matthäus vom 1. Januar 2004 bis zum 31. Dezember 2005.

Der Football Club Fehervar, 60km westlich der Hauptstadt Budapest in Szekesfehervar angesiedelt, hatte die vergangene Saison in der 16er-Liga auf dem sechsten Platz abgeschlossen.

Als Videoton Szekesfehervar schaffte es der 1941 gegründete Klub 1984/85 bis ins UEFA-Pokal-Finale, unterlag jedoch Real Madrid (0:3/1:0).

Mehr zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung