Jones frühestens im September für die USA

SID
Samstag, 20.06.2009 | 15:04 Uhr
Jermaine Jones wird wohl frühestens im September für die USA auflaufen
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Der aus der DFB-Elf geflohene Jermaine Jones wird sein Debüt im Trikot der USA frühesten am 5. September geben. Dann findet das WM-Qualifikationsspiel gegen El Salvador statt.

DFB-Flüchtling Jermaine Jones wird voraussichtlich frühestens am 5. September im WM-Qualifikationsspiel gegen El Salvador sein Debüt für die Nationalmannschaft der USA feiern.

Nach Informationen des "SID" kann der Mittelfeldspieler von Bundesligist Schalke 04 bei der FIFA erst am 2. August den Antrag auf einen Wechsel der Nationalmannschaften stellen, also 60 Tage nachdem auf dem Kongress des Weltverbandes auf den Bahamas die Änderung der Statuten beschlossen wurde.

Jones muss warten

Derzeit würde das Gesuch von Jones nach FIFA-Angaben noch abgelehnt. Da sich die Bearbeitung des Antrages auf eine Spielberechtigung für die Vereinigten Staaten zudem wohl einige Wochen ziehen wird, ist ein Einsatz des gebürtigen Frankfurters bereits im nächsten WM-Qualifikationsspiel der USA in Mexiko am 12. August nahezu ausgeschlossen.

Wahrscheinlicher ist das Jones-Debüt knapp einen Monat später beim Spiel der USA gegen El Salvador im Rio Tinto Stadium in Sandy im US-Bundestaat Utah.

Nichtnominerung für die Asien-Reise als Auslöser

Jones hatte zuletzt mit seinem angekündigten Wechsel in den US-Kader für Wirbel gesorgt. Der dreimalige Nationalspieler hatte unter anderem wegen seiner Nichtnominerung für die Asien-Reise seinen Abschied aus der DFB-Auswahl bekanntgegeben und anschließend Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff kritisiert.

Jones hatte den Deutschen Fußball-Bund (DFB) bereits am 9. Juni darüber informiert, dass er künftig für die amerikanische Auswahl spielen wolle. Jones, der die deutsche und die US-Staatsbürgerschaft besitzt, profitiert dabei von den neuen juristischen Voraussetzungen nach den Beschlüssen des FIFA-Kongresses auf den Bahamas Anfang Juni.

Denn ab dem 2. August können auch Spieler über 21 Jahre bei der FIFA einen Antrag auf einen Wechsel der Nationalmannschaften stellen, solange der Akteur noch kein Pflichtspiel für die A-Nationalmannschaft eines Landes absolviert hat.

Die drei Länderspiele von Jones für Deutschland gegen Österreich (3:0), gegen Weißrussland (2:2) und gegen England (1:2) waren allesamt keine Pflichtspiele.

Jermaine Jones: Alle News und Infos

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung