Fussball

United, City, Reds oder Blues

Von SPOX
Carlos Tevez (l.) verlor das Champions-League-Finale gegen Barcelona mit Andres Iniesta
© Getty

Carlos Tevez darf zwischen vier Premier-League-Klubs entscheiden. Barcelona und Manchester United machen ernst im Poker um David Villa und Real Madrid hat ein ominöses Fax verschickt. News und Gerüchte aus dem internationalen Fußball.

Tevez hat die Qual der Wahl: Der Argentinier macht derzeit Urlaub in der Heimat. Am Sonntagabend klingelte sein Handy. Carlo Ancelotti war dran. Der neue Trainer des FC Chelsea will Carlos Tevez von Manchester United nach London locken.

Ancelotti hat sogar Hernan Crespo als Mittelsmann eingesetzt. Crespo sollte Tevez erläutern, was Ancelotti alles für ihn und seine Karriere tun könne. Gesagt, getan. Und plötzlich hat Chelsea im Kampf um Tevez die besten Karten.

Die Ausgangslage: Der wechselwillige Stürmer fühlt sich bei United nicht ausreichend geschätzt. Lokalrivale ManCity hat daher ein erstes konkretes Angebot abgegeben. 30 Millionen Euro Ablöse und einen Fünf-Jahres-Vertrag mit 7,5 Millionen Euro Gehalt bieten die Citizens dem bulligen Gaucho.

Auch der FC Liverpool ist noch im Rennen. Trainer Rafael Benitez wollte Tevez schon im letzten Sommer verpflichten.

Wer bietet mehr?: Der FC Barcelona hat ein offizielles 50-Millionen-Euro-Angebot für David Villa abgegeben und damit Valencias Bedingungen akzeptiert. Villas Verein forderte zuletzt mindestens 45 Millionen für den Europameister, der mit Spanien in Südafrika den Confederations Cup spielt.

Während Real Madrid aus dem Poker um Villa vorerst ausgestiegen ist, hat Manchester United Barcelona angeblich überboten. Englische Zeitungen berichten von einem 52-Millionen-Angebot. Nun muss Valencia reagieren. Fortsetzung folgt...

Mourinho will Ibrahimovic halten: Inter-Boss Massimo Moratti will Zlatan Ibrahimovic nicht unter 90 Millionen Euro gehen lassen. Trainer Jose Mourinho ist das sogar noch zu wenig. "Niemand wird den Preis zahlen, den Ibrahimovic wert ist. Er ist nämlich mindestens genauso viel wert wie Cristiano Ronaldo", sagte Mourinho dem TV-Sender "Telelombardia".

Mourinho würde Ibrahimovic niemals gegen "Samuel Eto'o, Didier Drogba und Karim Benzema eintauschen". "Er ist besser als die anderen", so der Portugiese.

Real will Holländer ausmisten: Nach einem Bericht des "Guardian" hat Real Madrid ein Fax an potentielle Interessenten für sämtliche Holländer im Kader der Königlichen verschickt.

Arjen Robben, Ruud van Nistelrooy, Rafael van der Vaart, Klaas-Jan Huntelaar, Wesley Sneijder und Royston Drenthe dürfen demnach den Verein ebenso verlassen wie Javier Saviola, Gabriel Heinze und Mahamadou Diarra.

Liverpool kurz vor Johnson-Verpflichtung: Der FC Portsmouth hat laut "Telegraph" ein 22-Millionen-Euro-Angebot des FC Liverpool für Rechtsverteidiger Glen Johnson akzpetiert.

Um den Kauf zu finanzieren, sollen Alvaro Arbeloa and Andrea Dossena abgegeben werden.

Der aktuelle Kader von Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung