Ronaldo feiert Comeback auf dem Rasen

SID
Donnerstag, 05.03.2009 | 10:31 Uhr
Ronaldo feierte ein 27-minütiges Comeback bei Corinthians
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Superstar Ronaldo feierte beim Spiel seines Klubs SC Corinthians beim unterklassigen Itumbiara EC ein 27-minütiges Comeback, jedoch mit wenigen Ballkontakten.

Exakt 385 Tage nach seiner schweren Knieverletzung noch im Trikot des AC Mailand feierte Brasiliens Fußballstar Ronaldo beim 2:0 (1:0)-Pokalerfolg seines Klubs SC Corinthians aus Sao Paulo beim unterklassigen Itumbiara EC sein Comeback auf dem Rasen.

Der mit insgesamt 15 Treffern beste WM-Torschütze aller Zeiten hatte in den 27 Spielminuten nach seiner Einwechslung nur wenige Ballkontakte und wirkte noch weit von seiner Bestform entfernt.

Seit Dezember bei Corinthians unter Vertrag

Der dreimalige Weltfußballer hatte am 13. Februar des vergangenen Jahres einen Patellasehnenriss im linken Knie erlitten. Schon Ende 1999 und dann sechs Monate später bei seinem Comeback war die gleiche Verletzung im rechten Knie aufgetreten.

Nach eineinhalb Jahren Aufbautraining schaffte es Ronaldo damals gerade noch zur WM-Endrunde 2002, wo er mit acht Treffern Torschützenkönig wurde und beim 2:0-Finalerfolg der Brasilianer gegen Deutschland gleich zweimal zuschlug.

Ronaldo war im vergangenen Dezember von Corinthians verpflichtet worden. Der Weltmeister von 1994 und 2002, der die WM-Endrunde 2010 in Südafrika anvisiert, hatte zuletzt vor knapp 15 Jahren für einen brasilianischen Klub (Cruzeiro Belo Horizonte) gespielt.

Sein Comeback war eigentlich erst für frühestens Sonntag vorgesehen, wurde aber vorgezogen, um den Spekulationen um seinen letzten nächtlichen Disko-Ausflug ein Ende zu setzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung