Fussball

Ibrahimovic plus 100 Millionen Euro

Von SPOX
Zlatan Ibrahimovic erzielte in dieser Saison bislang 17 Treffer
© Getty

Die aktuellen Spielzeiten in Europa gehen auf die Zielgerade. Doch bereits jetzt wird schon an den Kadern der kommenden Saison gebastelt. Dabei bleibt wohl Zlatan Ibrahimovic Inter Mailand nun doch treu. Zudem sollen neue Mitspieler im Wert von 100 Millionen Euro die Nerazzurri verstärken. Derweil will Atletico Madrid Deco zurück nach Spanien holen, während Bojan Krkic das Land des Europameisters wohl verlassen wird.

Ibrahimovic-Berater rudert zurück: Er wollte anscheinend weg, nun will er wohl doch bleiben. Die Posse um Zlatan Ibrahomovic geht in die nächste Runde. Laut seinem Berater wird der 27-jährige schwedische Stürmer Inter Mailand nun doch nicht verlassen.

Besser als Zlatan Ibrahimovic? Werde Fußball-Profi in Empire of Sports

"Wenn ihn Inter nicht verkaufen will, dann wird er seinen Vertrag erfüllen", sagte Mino Raiola. Jedoch verhehlt er nicht, dass Ibrahimovic nach dem Champions-League-Aus gegen Manchester United sehr sauer war und endlich den Titel in der Köngisklasse gewinnen will.

Und so hatte Raiola in der italienischen Zeitung "Il Giorno" gesagt, dass Real Madrid und der FC Barcelona alles tun würden, um den Schweden zu bekommen. Aber: "Zlatan hat einen Vierjahresvertrag und respektiert ihn vorläufig. Das ist kein Problem", erklärte Raiola. Ende noch offen.

Moratti öffnet Geldschatulle: Folgende Aussagen könnten Ibrahimovic das Bleiben in Mailand schmackhaft machen. Inter Trainer Jose Mourinho kann im Sommer wohl auf große Einkaufstour gehen. Seine Shoppingmeile soll die englische Premier League sein. Sechs Spieler von der Insel sollen angeblich im Blickfeld der Nerazzurri stehen.

Für Didier Drogba, Ricardo Carvalho (beide Chelsea), Abou Diaby (Arsenal), Jermaine Jenas (Tottenham) und Nemanja Vidic (Manchester United) sollen über 100 Millionen Euro bereit stehen. Dazu heißt es in englischen Medien von einer Quelle aus dem Umfeld von Inter: "Jose meinte, dass er mit dem Spielermaterial, das er von Roberto Mancini übernommen hat, nicht gegen die englischen Teams bestehen kann. Nun will ihm Moratti die Chance geben, Spieler zu holen, die er braucht."

Deco zurück nach Spanien?: Nicht auf der Einkaufsliste von Inter steht Deco. Dafür aber auf der von Atletico Madrid. Laut spanischen Medienberichten wollen die Rojiblancos den 31-jährigen Portugiesen zurück nach Spanien lotsen. Angeblich bieten sie 5,4 Millionen Euro für Deco.

Bereits vor einigen Tagen hatte Juventus Turin Interesse an Deco gezeigt. Damit könnte die Ehe zwischen Deco und Chelsea bereits nach einem Jahr wieder zu Ende gehen, da er bislang die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Allerdings warfen Deco immer wieder Verletzungen zurück. Aktuell laboriert er an Achillessehnenproblemen.

Geht Krkic, kommt Villa?: Am Wochenende war Bojan Krkic mit zwei Toren beim 2:0-Sieg in Almeria der Held beim FC Barcelona. Zu mehr Spielzeit wird er kurzfristig aber dennoch nicht kommen. Denn an Lionel Messi, Samuel Eto'o und Thierry Henry kommt er (noch) nicht vorbei.

Um Spielpraxis zu sammeln, soll Krkic laut der spanischen Zeitung "AS" an Ajax Amsterdam ausgeliehen werden. Hatte sich Krkic im Dezember noch gegen ein Ausleihgeschäft entschieden, scheint er mittlerweile damit einverstanden zu sein. Denn im Sommer könnte die Konkurrenz bei Barca im Angriff noch größer werden.

Die Verhandlungen mit David Villa mit dem FC Valencia sollen bereits weit fortgeschritten sein, da der Tabellen-Achte in finanziellen Nöten steckt.

Der aktuelle Kader des FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung