Fussball

Fabregas flirtet mit Barca und Real

Von SPOX
Sonntag, 29.03.2009 | 13:18 Uhr
Cesc Fabregas absoliverte in dieser Saison 15 Ligaspiele für Arsenal und traf dabei einmal
© Getty

Seit rund drei Monaten konnte Cesc Fabregas aufgrund eines Bänderrisses im Knie nicht mehr für den FC Arsenal auflaufen.

Den größten Auftritt auf dem Platz hatte der 21-jährige Spanier nach dem FA-Cup-Viertelfinale gegen Hull City (2:1) und das war ausgerechnet ein negativer. Fabregas soll angeblich Hulls Assistenztrainer Brian Horton bespuckt haben.

Abseits des Platzes halten sich immer wieder Gerüchte, wonach Fabregas Arsenal bald den Rücken kehren und in seine Heimat wechseln könnte. Als mögliche Abnehmer kommen keine geringeren als Real Madrid und der FC Barcelona in Frage.

"Eine große Ehre für mich"

"Ich kann nicht beeinflussen, was die Leute über mich sagen, aber es ist eine große Ehre für mich, wenn sich zwei der größten Klubs mit mir beschäftigen", so Fabregas in der "News of the World".

Außerdem beschäftige sich jeder Spieler mit seiner aktuellen Situation und "denkt darüber nach, ob er glücklich damit ist oder er sich woanders verbessern kann".

Handsigniertes Trikot von Guardiola

Besonders Barca, in dessen Jugendakademie La Masia er seine jungen Jahre verbrachte und von wo er 2003 zu Arsenal wechselte, gilt als heißester Kandidat.

Kürzlich wurde zudem bekannt, dass Barca-Coach Pep Guardiola Fabregas zu Beginn seiner Karriere bei Arsenal ein handsigniertes Trikot zukommen ließ mit der Notiz: "Eines Tages wirst Du die Nummer 4 bei Barcelona tragen."

Keine Zusage bei Real

Behauptungen, er habe Real Madrid für einen Wechsel in naher Zusage gegeben, widersprach Fabregas deutlich und stellte gleichzeitig einen längeren Verbleib in London in Aussicht:

"Ich habe Real nie mein Wort gegeben. Wenn mich Arsene Wenger bittet, zu bleiben, dann werde ich das mit ziemlicher Sicherheit auch tun."

Fabregas: Titel ist noch drin

Zunächst arbeitet Fabregas aber weiter an seinem Comeback und will am Samstag gegen Manchester City wieder ins Team der Gunners zurückkehren. Trotz zehn Punkten Rückstand auf Manchester United und einem Spiel mehr (Tabelle) hofft der Spanier weiter auf den Titel.

"Ich glaube an Wunder. Es ist zwar vorher noch nie geschehen, aber warum soll es nicht dieses Jahr passieren", so Fabregas zu "SkySports".

Der Kader des FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung