News und Gerüchte

Wenger zu den Scheichs?

Von SPOX
Donnerstag, 05.03.2009 | 18:10 Uhr
Könnte schon bald für ManCity an der Seitenlinie stehen: Arsene Wenger
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Manchester City bemüht sich um einen neuen Trainer. Ganz oben auf der Liste: Arsene Wenger. Didier Drogba wurder der Weg nach Manchester hingegen versperrt. Andrej Arschawin kommt mit dem englischen Fußball noch nicht zurecht und Real Madrid hat ein weiteres Talent am Haken.

Die Tage von Trainer Mark Hughes bei Manchester City sind offenbar gezählt. Die Besitzer des Millionen-Klubs haben bereits ihre eigenen Vorstellungen von potentiellen Nachfolgern im Kopf, wie der englische "Mirror" berichtet.

Angeführt wird die namhafte Liste von keinem geringeren als Arsene Wenger. Der Arsenal-Coach soll den strauchelnden Verein an die Spitze der Premier League führen.

Dahinter sind angeblich Jose Mourinho, Kroatiens Nationaltrainer Slaven Bilic und sogar Diego Maradona im Visier der Abu Dhabi International Group. 

Eine Quelle aus Vereinskreisen soll bereits bestätigt haben: "Die Besitzer von ManCity haben großen Respekt vor Arsene und vor dem, was er bei Arsenal geleistet hat. Auch von Jose Mourinho halten sie sehr viel. Slaven Bilic wäre ebenfalls eine Option, aber Wenger ist der, den sie wollen."  

Wenger ist das Interesse der Scheichs offenbar bekannt, eine direkte Anfrage blieb bislang allerdings aus. Dass Hughes Amtszeit sich dem Ende neigt, dürfte hingegen beschlossene Sache sein.

Drogba-Wechsel zu ManCity geplatzt: Im Januar war es bereits beschlossene Sache. Didier Drogba sollte den FC Chelsea in Richtung Manchester City verlassen. "Seit letztem Sommer gab es für Didier Drogba zwei angebote - eins von Inter Mailand, eins von Manchester City. Das von City war ein goldener Deal", erklärte Drogbas Berater, Thierno Seydi, gegenüber "L'Observateur".

Doch der Klub von Roman Abramowitsch legte ein Veto ein. "Für Didier und mich war schon alles geklärt, aber Chelsea wollte nicht. Die Verantwortlichen haben 'Nein' gesagt. Die haben die Ablösesumme von 20 Millionen Euro nicht akzeptiert. Und Abramowitsch hat die richtige Entscheidung getroffen, denn seit er wieder fit ist, hat Chelsea in die Erfolgsspur zurückgefunden", so sein Berater weiter.  

Fabregas folgt Wenger: Sollte Arsene Wenger den FC Arsenal tatsächlich verlassen, müsste der Londoner Verein wohl gleich einen weiteren Verlust beklagen. Cesc Fabregas kündigte bereits an, dass er seinem Trainer folgen würde.

Der Mittelfeldspieler, der sich derzeit von einer Knie-OP erholt, gab seine Absichten gegenüber dem "Daily Mirror" bekannt: "Falls Wenger den Klub verlassen sollte, würde ich mir überlegen, den Verein ebenfalls zu verlassen. Ich bin glücklich bei Arsenal und glaube, dass wir und der FC Barcelona den besten Fußball in Europa spielen. Aber Wenger ist der Hauptbestandteil des Erfolgs."

Arschawin bekommt Englands Härte zu spüren: Schon nach drei Spielen für den FC Arsenal beklagt Andrej Arschawin die Härte der Premier League. Der 27-Jährige, der in der Winterpause von Zenit St. Petersburg kam, hatte sich den englischen Fußball ganz anders vorgestellt.

"Ich habe mir die englischen Spiele in Russland so oft es ging angesehen, aber im Fernsehen sah es viel einfacher aus. Erst jetzt verstehe ich, wie dynamisch und hart das Fußballspiel hier ist", so Arschawin gegenüber der "Sun". Für ihn bedarf es jetzt Geduld und harte Arbeit.

Real holt Ekuadorianer: Laut der spanischen "AS" ist der Deal zwischen Real Madrid und Jefferson Montero in trockenen Tüchern. Obwohl eine offizielle Bestätigung der Königlichen bislang ausblieb, verkündete der 19-jährige Ekuadorianer während einer Pressekonferenz seinen Transfer: "Ich habe eine Abmachung, dass ich bei Real unterschreiben werde. Es ist alles beschlossen, jetzt muss ich nur noch vom Verein vorgestellt werden und den Vertrag unterschreiben."

Monteros Berater, Diego Herrera, gab ebenfalls bekannt, dass sein Schützling nächste Woche in die spanische Hauptstadt reisen wird. Der Mittelfeldspieler steht derzeit bei dem mexikanischen Klub Dorados de Sinaloa Vertrag. Außerdem erzielte er bereits zwei Tore für die Nationalmannschaft Ekuadors.  

Die aktuelle Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung