Kalou träumt von Arsenal

Von SPOX
Donnerstag, 26.02.2009 | 17:45 Uhr
Auf zu Arsenal? Chelseas Stürmer Salomon Kalou schwärmt von den Gunners
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Arsenal darf sich wohl bald über einen neuen Stürmer freuen. Chelseas Salomon Kalou lässt sich nämlich auf einen heißen Flirt mit den Gunners ein. Mindestens genauso heiß ist das Angebot des russischen Klubs Rubin Kazan an einen ehemaligen Dortmunder. Salzburg-Star Janko träumt von großen Champions-League-Auftritten. Und Pavel Nedved macht Schluss.

Das Gerücht, dass Chelsea-Stürmer Salomon Kalou schon bald für den Stadtrivalen aufläuft, hält sich schon länger.

Nun äußert sich der 23-Jährige wie folgt zu den Spekulationen: "Es wäre ein Traum für Arsenal zu spielen." Und weiter: "Wenger hat gesagt, er würde mich gern haben? Das ist eine Ehre für mich, eine Ehre. Er ist ein grandioser Trainer und ich weiß, dass jeder Spieler auf der Welt davon träumt, für ihn zu spielen. Warum also nicht?"

Außerdem gibt Kalou zu verstehen, dass mit Kolo Toure, Emmanuel Eboue und Emmanuel Adebayor bereits drei Freunde im Londoner Norden spielen, und Arsenal zuzusehen sei einfach nur "wunderschön".

Allerdings stellt Kalou auch klar, dass er sich durchaus wohl an der Stamford Bridge fühlt. Nach der Saison wolle er sich aber trotzdem Gedanken über seine nächsten Berufsjahre machen.

Kalou, der in 20 Premier-League-Einsätzen vier Mal traf, sieht seine Zukunft aber offenbar nicht bei Chelsea ...

Russen-Meister will Pienaar: Sie bleiben hartnäckig und stocken ihr Angebot an Steven Pienaar jetzt auf satte 7 Millionen Euro auf.

Schon im Januar wollte Rubin Kazan den Ex-Dortmunder verpflichten. Doch Everton lehnte das 4,5-Millionen-Angebot ab.

Da die russische Liga erst im März startet (Transferfenster schließt Ende März), kann sich der Klub auch in den nächsten vier Wochen um den Südafrikaner bemühen.

Übrigens: Pienaar äußerte sich zu den Wechselspekulationen noch nicht.

Celtic will Janko, aber ... der Super-Goalgetter (31 Tore in 21 Spielen) hat mit Red Bull Salzburg Großes vor. "Marc's Ziel bleibt die Champions League mit Salzburg. Und nur, wenn dies nicht der Fall ist, sind wir irgendwann gesprächsbereit", so Manager Heinz Hochhäuser.

Die vielversprechenden Lockrufe aus Schottlandscheinen die Österreicher nicht zu beunruhigen. Hochhäuser: "Er wird uns im Sommer nicht verlassen."

Schließlich verlängerte der 25-Jährige erst vor drei Wochen bis 2013. Damit wollte Red Bull eigentlich ein klares Zeichen setzen und signalisieren: Finger weg von Marc Janko!

Nedved macht Schluss: Am Ende dieser Saison wird  Pavel Nedved seine Karriere beenden. "Ich werde aufhören. Die Entscheidung ist endgültig", erklärte der Mittelfeldstar von Juventus Turin.

"Die Entscheidung ist endgültig, und ich habe keinen Grund, meine Meinung zu ändern. Es ist die richtige Zeit, um aufzuhören und jüngeren Spielern der Platz frei zu machen, die es verdient haben zu spielen."

Der 36 Jahre alte Mittelfeldspieler agiert seit 2001 für die "alte Dame" und gewann zweimal den Meistertitel mit Juventus. Er hatte den Klub auch nach dem Zwangsabstieg 2006 in die Serie B nicht verlassen.

Liverpool vorerst ohne Torres: ""Wir wissen nicht, wie schlimm die Verletzung ist," sagt Liverpool-Trainer Rafael Benitez. Aber "er wird wohl einige Spiele verpassen."

Der spanische Stürmer laboriert an einer Sprunggelenkverletzung, die er sich beim CL-Auftritt in Madrid zuzog.

Alle News zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung