Nach der Knallkörper-Attacke

Georg Koch verlässt Rapid Wien

SID
Freitag, 23.01.2009 | 17:42 Uhr
Georg Koch hat seinen Vertrag bei Rapid Wien aufgelöst
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der deutsche Torhüter Georg Koch hat seinen Vertrag bei Rapid Wien aufgelöst. Der 36-Jährige war vor fünf Monaten Opfer einer Knallkörper-Attacke geworden.

Fünf Monate nach einer Knallkörper-Attacke im Stadtderby gegen Austria Wien hat der deutsche Torhüter Georg Koch seinen Vertrag mit dem österreichischen Rekordmeister Rapid Wien aufgelöst.

"Es ist alles unterschrieben. Ich bin in Düsseldorf und absolviere dort meine Reha-Maßnahmen", sagte Koch, der weiterhin mit Koordinationsproblemen und Schwindel kämpft.

Koch versucht, Karriere fortzusetzen

Er werde versuchen, seine Karriere fortzusetzen. Ob er nach seinem schweren Knalltrauma auf den Platz zurückkehren könne, sei jedoch ungewiss.

"Ich habe immer noch etwas Probleme. Bis Ende des Monats wird sich entscheiden, ob es weitergeht. In Österreich hat es keinen Sinn mehr gemacht", sagte der frühere Bundesliga-Keeper: "Ich wurde vom Platz getragen. So Abschied von meiner Karriere zu nehmen, wäre eine Katastrophe."

"Ich bin für alles offen"

Deshalb hofft der 36-Jährige auf ein Engagement in der deutschen 2. oder 3. Liga, für eine Rückkehr zu seinem langjährigen Verein Fortuna Düsseldorf besteht aber "keine Chance".

"Ich bin für alles offen und will im Sport tätig sein, auch nach dem Ende meiner aktiven Karriere. Aber daran denke ich jetzt nicht", sagte Koch.

Unmittelbar neben Koch war im 286. Wiener Derby (3:0 für Rapid) ein von der Tribüne geworfener Knallkörper explodiert.

Koch übergab sich in der Kabine und kollabierte. Sein Vertrag mit Rapid lief bis zum 30. Juni dieses Jahres.

Kann Georg Koch seine Karriere fortsetzen? Auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung