Ronaldo weist Real-Transfer zurück

Von SPOX
Donnerstag, 01.01.2009 | 14:57 Uhr
Cristiano Ronaldo hat Spekulationen um eine Wechsel zu Real Madrdi zurückgewiesen
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Cristiano Ronaldo hat jegliche Gerüchte dementiert, er habe bereits einen Vertrag beim spanischen Meister Real Madrid unterschrieben. Kolo Toure möchte den FC Arsenal gerne verlassen, bekam jedoch umgehend eine Absage und Harry Redknapp will seine ehemaligen Spieler zu Tottenham Hotspur lotsen. News und Gerüchte aus der Premier League.

Europas Fußballer des Jahres Cristiano Ronaldo hat jegliche Spekulationen um einen Wechsel von Manchester United zu Real Madrid energisch zurückgewiesen.

Ronaldo: "Ich will bleiben"

"Ich will hier bleiben. Ich fühle mich hier zu Hause und bin glücklich", sagte der Gewinner des Ballon d'Or 2008 dem klubeigenen TV-Sender "MUTV" zum Jahreswechsel.

"Die Leute haben im Sommer über mich gesprochen. Das war aber normal nach dem, was ich in der letzten Saison geleistet habe", gab sich der portugiesische Mittelfeldspieler gewohnt selbstbewusst, um den Fans von ManUnited danach noch einen Liebesbekenntnis zu machen: "Ich liebe die Fans, weil sie mich so toll unterstützt haben - nicht nur in dieser Saison, sondern auch in der Letzten. Wie ich gesagt habe, ich fühle mich in Manchester zu Hause."

Abschließend stellt Ronaldo klar: "Wer behauptet, ich hätte schon einen Vertrag in Madrid, ist einfach ein Lügner."

Ferguson: "Real hat keine Chance"

Während der Asienreise zur Klub-WM von Manchester United im Dezember hatten spanische Medien wieder einmal Gerüchte um einen möglichen Wechsel des 23-Jährigen gestreut.

Auch United-Coach Sir Alex Ferguson reagierte genervt: "Real hat keine Chance, es gibt keine Absprachen zwischen den Vereinen. Glauben Sie, ich würde mit denen einen Vertrag machen? Auf gar keinen Fall!"

Verlässt Kolo Toure den FC Arsenal? Kolo Toure will den FC Arsenal verlassen. Der Defensiv-Spezialist sieht sich nicht mehr in der Gunst des Trainers Arsene Wenger und hat offenbar Probleme mit einem seiner Mitspieler.

Der "Daily Star" berichtet aus einer "Quelle aus dem Umfeld Toures": "Kolo will nicht bleiben - er kann nicht mit Gallas und Gallas nicht mit ihm. Gallas missachtet ihn komplett und Kolo glaubt, dass Gallas Wenger gesagt hat, dass sie nicht in der Lage sind, miteinander zu spielen - und Wenger hört auf ihn."

Hinzu kommt, dass sich der Ivorer nach dem Weggang von Thierry Henry zum FC Barcelona in der Kapitänsfrage übergangen fühlte. Dieser Dämpfer und das Interesse von Manchester City könnten den Wunsch des 27-Jährigen noch verstärkt haben.

Arsenal-Präsident erteilt Toure klare Absage

Arsenal-Präsident Peter Hill-Wood gab den Spekulationen in der "Daily Mail" jedoch schon eine Absage.

"Ich weiß von der Anfrage (von Manchester City, Anm. d. Red.), aber wir werden es nicht akzeptieren. Wir haben nicht vor, einen unserer Spieler ziehen zu lassen. Zudem hat er einen laufenden Vertrag - und wir erwarten, dass er das anerkennt."

Redknapp will Crouch, Defoe und Johnson: Auch im anderen Stadtteil von London brodelt die Gerüchteküche. Hotspur-Trainer Harry Redknapp hat nach Berichten der britischen Zeitung "The Guardian" offenbar rund 31,5 Millionen Euro für Peter Crouch, Jermain Defoe und Glen Johnson geboten - allesamt Spieler von Redknapps Ex-Klub FC Portsmouth.

Portsmouth-Besitzer Alexander Gaydamak lehnte das Angebot aber bereits als zu niedrig ab. Nachdem Lassana Diarra zu Real Madrid wechselt, wollen die "Pompeys" nicht noch drei aktuelle englische Nationalspieler ziehen lassen.

Redknapp will im Winter investieren

Doch Redknapp wird nicht locker lassen, denn aufgrund der schlechten Hinrunde mit Platz 16 zum Jahreswechsel will der Coach noch im Winter kräftig nachrüsten.

Besonders im Sturm drückt der Schuh (nur 20 Tore nach 20 Spielen): Nach dem Abgang von Dimitar Berbatow und Robby Keane fehlt den Spurs ein wirklicher Top-Scorer. Mit Defoe und Crouch bekämen die aktuellen Sturmkräfte Konkurrenz.

Und diese belebt ja angeblich das Geschäft.

Alle Daten und Fakten zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung