Luxemburgo erstattet Anzeige gegen Fans

SID
Dienstag, 18.11.2008 | 10:27 Uhr
Trainer Luxemburgo geht mit dem FC Sao Paulo nicht nur durch eine sportliche Krise
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Wanderley Luxemburgo hat Strafanzeige gegen Anhänger seines Klubs Palmeiras Sao Paulo erstattet, nachdem er sich nach einem Handgemenge den Ellenbogen gebrochen hatte.

Die sportliche Krise bei Brasiliens Erstligisten Palmeiras Sao Paulo hat Trainer Wanderley Luxemburgo am eigenen Leib zu spüren bekommen.

Der ehemalige Coach von Real Madrid erhob am Montag Strafanzeige gegen Anhänger der Fangruppe "Mancha Alviverde", die den 46-Jährigen am Freitag vor dem Abflug zum Punktspiel bei Flamengo Rio de Janeiro tätlich angegriffen hatten. Bei der Auseinandersetzung hatte sich Luxemburgo einen Bruch im Ellenbogen zugezogen.

Fans beschuldigen Luxemburgo

Die Fans erklärten, Luxemburgo habe das Handgemenge angezettelt. Schon in der Vorwoche hatten die Anwälte des Star-Trainers die Polizei eingeschaltet, als Anhänger seinen Wagen nach dem 0:1 gegen Gremio Porto Alegre umringt und Drohungen ausgestoßen hatten.

Wie geht es weiter in Sao Paulo weiter? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Bodyguards zum eigenen Schutz

Nach den Vorfällen begibt sich der frühere Nationalcoach Brasiliens nur noch mit Leibwächtern in die Öffentlichkeit.

Palmeiras galt lange Zeit als Titelanwärter, ist aber nach dem 2:5 am Wochenende in Rio bei drei noch ausstehenden Spieltagen auf Platz fünf zurückgefallen und muss jetzt gar um die Teilnahme am lukrativen Libertadores-Cup, dem Gegenstück zur europäischen Champions League, bangen.

Internationaler Fußball: Alle News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung