Schon wieder auf dem Fußballplatz

SID
Mittwoch, 19.11.2008 | 13:58 Uhr
Craig Moore spielt seit 2007 für den australischen Erstligisten Queensland Roar
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der an Hodenkrebs erkrankte frühere Bundesligaprofi Craig Moore ist nur eine Woche nach seiner Operation auf den Fußballplatz zurückgekehrt.

Der australische Nationalverteidiger nahm am Mittwoch das Training seines Klubs Queensland Roar auf und kündigte sein baldiges Comeback an.

"Ich werde nichts überstürzen oder verrückte Sachen machen. Wenn ich mich physisch gut fühle, dann werde ich rausgehen und wieder spielen", sagte der ehemalige Mönchengladbacher: "Das wird definitiv nicht dieses Wochenende sein, aber vielleicht das übernächste."

Die Nachricht der Krebserkrankung des 32-Jährigen hatte die australische Fußballszene in einen Schockzustand versetzt.

Doch Moore ist sich sicher, dass der Fußball ihm bei seiner Genesung helfen werde: "Die Menschen gehen sehr unterschiedlich damit um. Ich bin am glücklichsten, wenn ich auf dem Platz stehe."

So sieht es in der WM-Quali für Australien aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung