Antic neuer Trainer der Serben

SID
Mittwoch, 20.08.2008 | 14:48 Uhr
Fußball, Serbien, Antic
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Belgrad - Radomir Antic wird neuer Trainer der serbischen Nationalmannschaft. Er tritt die Nachfolge von Miroslav Djukic an, wie der serbische Fußballbund (FSS) in Belgrad bekanntgab.

Der FSS-Exekutivausschuss sollte die Wahl von Antic noch offiziell bestätigen. Der 59-jährige Antic war früher erfolgreich als Trainer in Spanien tätig, darunter bei Real Madrid und dem FC Barcelona. Sein größter Erfolg war 1996 der Double-Gewinn mit Atlético Madrid. Sein neuer Zwei-Jahres-Vertrag in Belgrad läuft vorerst bis zur Weltmeisterschaft in Südafrika 2010.

Ausschlaggebend für die Entlassung von Djukic seien nach Verbandsangaben die schlechten Ergebnisse der Mannschaft beim olympischen Turnier in Peking gewesen.

Mit Djukic, der erst Ende Dezember 2007 die Leitung der Nationalmannschaft übernommen hatte, schieden die Serben mit nur einem Punkt aus drei Spielen bereits nach der Gruppenphase aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung