Doch kein "astronomisches Angebot"

Verwirrung um Kaka

Von SPOX
Montag, 07.07.2008 | 09:37 Uhr
Fußball, Kaka, AC Mailand, FC Chelsea London
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Die letzte Saison des AC Milan war so richtig verkorkst. Von der Meisterschaft waren die Rossoneri meilenweit entfernt, am Ende verpasste das Team von Carlo Ancelotti sogar die Champions League.

Vor der anstehenden Saison läuft es bei den Mailändern derzeit nicht wirklich besser, denn mit Mathieu Flamini, Gianluca Zambrotta und Marco Boriello wurden bislang nur drei Verstärkungen für den in der vergangenen Spielzeit so enttäuschenden Kader verpflichtet. Die bislang angekündigten ganz großen Namen blieben bislang aber aus.

Zum schlechten Bild, das Milan seit geraumer Zeit abgibt, passen auch die Aussagen, die Vize-Präsident Adriano Galliani in den letzten Wochen so von sich gibt.

Mal ist Emmanuel Adebayor von Arsenal Mailänder Wunschobjekt Nummer eins und so gut wie verpflichtet, mal will Galliani Andrej Schwetschenko wieder zurückholen, zwischendrin dann doch eher Mario Gomez verpflichten. Ganz zu schweigen von den ständigen Gerüchten um Ronaldinho.

Britische Medien sind sich uneinig

Nun hat der 63-Jährige mal wieder einen rausgehauen: "Wir haben von Chelsea ein astronomisches Angebot für Kaka erhalten", diktierte Galliani der italienischen Zeitung "La Stampa".

Der seriöse und für gewöhnlich gut unterrichtete Pay-TV-Sender "Sky Sports" berichtet, dass an Gallianis Aussagen nichts dran sei und Chelsea Kaka nie ein Angebot unterbreitet habe. Die "Times" hingegen glaubt, dass Chelsea für den Brasilianer sehr tief in die Tasche greifen würde.

So oder so, das letzte Wort scheint in dieser Sache noch nicht gesprochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung