Wechselt Eto'o nach Usbekistan?

SID
Dienstag, 15.07.2008 | 15:51 Uhr
eto'o, samuel, barcelona, barca
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Superstar Samuel Eto'o vom FC Barcelona soll beim usbekischen Tabellenführer Kuruwtschi Taschkent unterschrieben haben.

Das zumindest behauptet der Klub auf seiner Homepage: "Eto'o kommt am 17. Juli nach Taschkent, um eine sportmedizinische Untersuchung zu absolvieren und einen Vertrag über ein Jahr mit einer Option für ein weiteres zu unterzeichnen."

Auch der usbekische Verband bestätigte den Transfer des Kameruners und veröffentlichte als Beweis eine Kopie des Ausweises des Stürmers auf seiner Seite. Alle erforderlichen Dokumente seien bereits ausgestellt, inklusive Visum.

Rund 40 Millionen Euro Ablöse

Auch Trainer Mirjalol Kassimow erklärte: "Es ist wahr. Ich hoffe, dass Eto'o uns in der asiatischen Champions-League helfen wird."

Als Ablöse steht eine Summe in Höhe von 40 Millionen Euro im Raum. Alles nur PR-Gag oder der Sensations-Coup des Jahres? Ein Sprecher des FC Barcelona zeigte sich jedenfalls überrascht: "Wir wissen davon gar nichts."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung