Hiddink erhält für EM-Erfolg Millionen-Prämie

SID
Mittwoch, 23.07.2008 | 20:50 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Moskau (dpa) - Der Niederländer Guus Hiddink erhält als Cheftrainer der russischen Nationalmannschaft zum Dank für den Erfolg bei der vergangenen EM drei Millionen Euro Prämie.

Das teilte der Vorsitzende der Stiftung "Nationale Akademie des Fußballs" (NAF), Sergej Kapkow, nach Angaben der Agentur RIA Nowosti in Moskau mit. Hiddink hatte die Sbornaja Rossija unerwartet bis ins Halbfinale gebracht, wo sie gegen Spanien verlor.

Für den dritten Platz erhielten die Spieler im Schnitt einen Bonus von 370 000 Euro. Hiddink, die NAF und der russische Fußballverband waren optimistisch, innerhalb der nächsten zehn Tage die bereits seit langem mündlich vereinbarte Vertragsverlängerung zu besiegeln.

Nach inoffiziellen Angaben bekam Hiddink in den vergangenen beiden Jahren jährlich 3,1 Millionen Euro von Russland überwiesen. Im Fall eines EM-Sieges wäre sein Bonus auf sechs Millionen Euro gestiegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung