Arsenal hat Senna im Visier

Von Sebastian Steegmüller
Mittwoch, 02.07.2008 | 12:54 Uhr
senna, arsenal, villarreal
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Marcos Senna hat sich bei der Europameisterschaft ins Rampenlicht gespielt. Kaum verwunderlich, dass Spitzenklubs auf den Spanier aufmerksam geworden sind. Mittlerweile hat auch Arsenal seine Fühler nach dem 31-Jährigen ausgestreckt.

Der denfensive Mittelfeldspieler wäre der ideale Ersatz für Mathieu Flamini, der bereits zum AC Mailand wechselte. Teamkollege bei Villarreal und Ex-Gunner Pascal Cygan verrät, dass Arsene Wenger ein Auge auf den Europameister geworfen hat. "Ich habe gehört, dass Arsenal an ihm interessiert ist", sagt er gegenüber "The Sun".

Was sonst noch auf dem internationalen Parkett los ist:

Eduardo meldet sich zurück: Der kroatische Spielmacher strebt nach seiner schlimmen Beinverletzung gegen Birmingham im Februar noch in diesem Sommer ein Comeback an. Anfang August werde er aus Brasilien nach Europa zurückkehren. Laut seiner Ärzte sei er vollkommen wiederhergestellt und bald in der Lage, Fußball zu spielen.

Grosso muss Lyon verlassen: Fabio Grosso ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Obwohl der 30-Jährige noch Vertrag bis 2011 hat, planen die Franzosen nicht mehr mit ihm und würden den Italiener für 7 Millionen Euro ziehen lassen. Juventus Turin sei interessiert, möchte aber nicht mehr als 5 Millionen Ablöse bezahlen.

Sunderland bekundet Interesse an Daniel Güiza: Nachdem der Transfer des 27-jährigen Stürmers zu Fenerbahce Istanbul gescheitert ist, schaltet sich der FC Sunderland ein.

Neben dem FC Barcelona und dem AS Rom haben die englischen Vereine Manchester City und Tottenham Hotspurs ihr Interesse bekundet. Die geschätzte Ablösesumme liegt derzeit bei 15 Millionen.

Xabi Alonso vertröstet Juventus Turin: Der Mittelfeldspieler des FC Liverpool denkt derzeit nicht an einen Wechsel zu Juventus Turin, sondern erstmal an seinen Urlaub. Danach könne man über einen Transfer nachdenken.

Sollte Garreth Barry von Aston Villa an die Anfield Road wechseln, könnte Alonso den Verein für 19 Millionen Euro verlassen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung