Inter mit Lampard einig

Von SPOX
Montag, 21.07.2008 | 13:34 Uhr
Lampard, England, Chelsea, Inter, Mourinho
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

München - Während Milans Vize-Präsident Galliani einem Verkauf von Kaka den Riegel vorgeschoben hat, wird der Wechsel von Frank Lampard zu Inter Mailand immer wahrscheinlicher.

"Wir sind uns mit ihm einig. Jetzt muss Lampard aber die Initiative bei Chelsea ergreifen", sagte Inter-Boss Massimo Moratti.

Und wie es scheint, ist die Trennung von Chelsea nur noch eine Frage der Zeit. Zu viel spricht für einen Wechsel des Engländers schon in diesem Sommer.

So wäre es für Chelsea wohl die letzte Möglichkeit, noch eine Ablösesumme für den englischen Nationalspieler zu kassieren. Nach der kommenden Saison müssten die Blues den Mittelfeldmann ablösefrei ziehen lassen.

Zudem hatte Lamps erst kürzlich ein aufgebessertes Angebot der Londoner abgelehnt. Der Vier-Jahres-Vertrag hätte ihm insgesamt schlappe 36,5 Millionen Euro eingebracht. Die Zeichen stehen also auf Abschied.

Seedorf und Kaka müssen bleiben: Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani hat alle Wechselgerüchte um Kaka und Seedorf nun offziell dementiert: "Die Abgänge von Seedorf und Kaka werden nicht stattfinden."

Er erklärte zudem, dass man alle eingegangenen Angebote bereits abgelehnt habe. Der Niederländer Clarence Seedorf war bei Juventus Turin im Gespräch.

Makelele unterschreibt beim PSG: Der ehemalige französische Nationalspieler wechselt ablösefrei vom FC Chelsea zu Paris St. Germain. Beim PSG erhält Makelele einen Vier-Jahres-Vertrag.

Dieser sieht vor, dass der Mittelfeldspieler noch zwei Jahre für die Hauptstädter kickt und anschließend eine Position im Verein übernimmt.

Wenger plant mit Adebayor: "Adebayor hat einen Vertrag bei uns. Er ist Arsenal-Spieler und ich bin mir sicher, dass er in der nächsten Saison für uns spielen wird", sagte Arsenal-Coach Arsene Wenger gegenüber der britischen Zeitung "Sun".

In den letzten Wochen hatte es immer wieder Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Emanuel Adebayor zum AC Mailand gegeben. Diese waren nun jedoch abgekühlt. Die Rossoneri haben in Ronaldinho ihren Wunschspieler verpflichtet und damit auch ihre Aktivitäten auf dem Transfermarkt eingestellt. "Wir denken nur noch an Abgänge", hatte Vize-Präsident Galliani erklärt.

Cech verlängert: Der tschechische Nationaltorhüter hat seinen Vertrag beim englischen Vize-Meister Chelsea London bis 2013 verlängert.

"Chelsea ist mir ans Herz gewachsen. Nicht nur wegen meiner Teamkollegen und der Leute, die für den Klub arbeiten, sondern auch wegen der fantastischen Fans", erklärte Cech auf der Internetseite des Vereins.

"Meiner Meinung nach ist Petr der beste Torhüter der Welt, also bin ich froh, dass er mit mir bei Chelsea bleibt", zeigte sich der neue Coach Luiz Felipe Scolari erfreut.

Robinho sehnt sich nach Scolari: Laut "Sun"-Informationen hat der FC Chelsea ein Angebot für Robinho abgegeben. Rund 35 Millionen Euro sind Abramowitsch die Dienste des flinken Brasilianers offenbar wert.

Dieser ließ über seinen Berater schon einmal verkünden, dass er genau weiß, für wen er in der kommenden Saison spielen möchte. "Robinho hofft, dass die Situation jetzt geklärt werden kann. Er möchte unbedingt für Scolari spielen."

Drogba und Barca einig:  Auch im Fall Drogba gibt es Neuigkeiten: Nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" sind sich der Stürmer und der FC Barcelona offensichtlich einig. Dies bestätigte auch sein Berater: "Eine Entscheidung wird noch in dieser Woche fallen."

Dazu passt, dass der Ivorer die Asien-Reise des FC Chelsea nicht mit antreten konnte. Offiziell wird von körperlichen Defiziten gesprochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung