News und Gerüchte

Inter mit Lampard einig

Von SPOX
Montag, 21.07.2008 | 13:34 Uhr
Lampard, England, Chelsea, Inter, Mourinho
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Während Milans Vize-Präsident Galliani einem Verkauf von Kaka den Riegel vorgeschoben hat, wird der Wechsel von Frank Lampard zu Inter Mailand immer wahrscheinlicher.

"Wir sind uns mit ihm einig. Jetzt muss Lampard aber die Initiative bei Chelsea ergreifen", sagte Inter-Boss Massimo Moratti.

Und wie es scheint, ist die Trennung von Chelsea nur noch eine Frage der Zeit. Zu viel spricht für einen Wechsel des Engländers schon in diesem Sommer.

So wäre es für Chelsea wohl die letzte Möglichkeit, noch eine Ablösesumme für den englischen Nationalspieler zu kassieren. Nach der kommenden Saison müssten die Blues den Mittelfeldmann ablösefrei ziehen lassen.

Zudem hatte Lamps erst kürzlich ein aufgebessertes Angebot der Londoner abgelehnt. Der Vier-Jahres-Vertrag hätte ihm insgesamt schlappe 36,5 Millionen Euro eingebracht. Die Zeichen stehen also auf Abschied.

Seedorf und Kaka müssen bleiben: Mailands Vize-Präsident Adriano Galliani hat alle Wechselgerüchte um Kaka und Seedorf nun offziell dementiert: "Die Abgänge von Seedorf und Kaka werden nicht stattfinden."

Er erklärte zudem, dass man alle eingegangenen Angebote bereits abgelehnt habe. Der Niederländer Clarence Seedorf war bei Juventus Turin im Gespräch.

Makelele unterschreibt beim PSG: Der ehemalige französische Nationalspieler wechselt ablösefrei vom FC Chelsea zu Paris St. Germain. Beim PSG erhält Makelele einen Vier-Jahres-Vertrag.

Dieser sieht vor, dass der Mittelfeldspieler noch zwei Jahre für die Hauptstädter kickt und anschließend eine Position im Verein übernimmt.

Wenger plant mit Adebayor: "Adebayor hat einen Vertrag bei uns. Er ist Arsenal-Spieler und ich bin mir sicher, dass er in der nächsten Saison für uns spielen wird", sagte Arsenal-Coach Arsene Wenger gegenüber der britischen Zeitung "Sun".

In den letzten Wochen hatte es immer wieder Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Emanuel Adebayor zum AC Mailand gegeben. Diese waren nun jedoch abgekühlt. Die Rossoneri haben in Ronaldinho ihren Wunschspieler verpflichtet und damit auch ihre Aktivitäten auf dem Transfermarkt eingestellt. "Wir denken nur noch an Abgänge", hatte Vize-Präsident Galliani erklärt.

Cech verlängert: Der tschechische Nationaltorhüter hat seinen Vertrag beim englischen Vize-Meister Chelsea London bis 2013 verlängert.

"Chelsea ist mir ans Herz gewachsen. Nicht nur wegen meiner Teamkollegen und der Leute, die für den Klub arbeiten, sondern auch wegen der fantastischen Fans", erklärte Cech auf der Internetseite des Vereins.

"Meiner Meinung nach ist Petr der beste Torhüter der Welt, also bin ich froh, dass er mit mir bei Chelsea bleibt", zeigte sich der neue Coach Luiz Felipe Scolari erfreut.

Robinho sehnt sich nach Scolari: Laut "Sun"-Informationen hat der FC Chelsea ein Angebot für Robinho abgegeben. Rund 35 Millionen Euro sind Abramowitsch die Dienste des flinken Brasilianers offenbar wert.

Dieser ließ über seinen Berater schon einmal verkünden, dass er genau weiß, für wen er in der kommenden Saison spielen möchte. "Robinho hofft, dass die Situation jetzt geklärt werden kann. Er möchte unbedingt für Scolari spielen."

Drogba und Barca einig:  Auch im Fall Drogba gibt es Neuigkeiten: Nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" sind sich der Stürmer und der FC Barcelona offensichtlich einig. Dies bestätigte auch sein Berater: "Eine Entscheidung wird noch in dieser Woche fallen."

Dazu passt, dass der Ivorer die Asien-Reise des FC Chelsea nicht mit antreten konnte. Offiziell wird von körperlichen Defiziten gesprochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung