Sonntag, 15.06.2008

WM 2010

China verpasst Qualifikation für WM 2010

Tianjin/China - Die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika findet ohne China statt.

Durch eine 1:2 (1:1)-Heimniederlage in Tianjin gegen den Irak vergab China die letzte Chance auf einen der beiden vorderen Gruppenplätze, die zum Weiterkommen in die vierte und entscheidende Runde der Asien-Qualifikation berechtigen.

China scheiterte damit zum zweiten Mal hintereinander in einer WM-Qualifikation. 2002 war das Reich der Mitte bei seiner ersten Endrunden-Teilnahme in Japan und Südkorea mit drei Niederlagen in der Vorrunde ausgeschieden.

17 Menschen verletzt

Bei Freudenfeiern im Irak wurden nach Krankenhaus-Angaben aus Bagdad mindestens 17 Menschen verletzt. Trotz Warnungen der Behörden reagierten die Fans auf den Sieg mit den in islamischen Ländern bei Feiern üblichen Gewehr- oder Pistolenschüssen.

"Nur der Fußball vereint das irakische Volk. Wir brauchten diesen Sieg, um uns daran zu erinnern, dass wir weiterhin eine Nation sind", sagte ein Fan aus dem von andauernder Gewalt erschütterten Land.

Neben den bereits qualifizierten Australiern kämpfen in der Asien-Gruppe 1 der Irak und Katar um Platz zwei. In der vierten Runde sind bereits Bahrain, Japan, Usbekistan, Saudi-Arabien, der Iran sowie Nord- und Südkorea, die kommende Woche in Seoul aufeinandertreffen.


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.