Mittwoch, 28.05.2008

International

Tschechischer Hymnen-Fehler mit Folgen

Prag - Das Verwechseln der baltischen Staaten Litauen und Lettland hat den tschechischen Fußballverband zu Konsequenzen veranlasst.

Kommunikationsdirektor Vaclav Tichy übernehme die Verantwortung für den unverzeihlichen Fehler und trete zum Monatsende zurück, hieß es von Verbandsseite.

Strafen folgen auf den Fuß

Einer von Tichys Mitarbeitern werde entlassen, ein anderer mit einer Geldstrafe belegt. Zudem habe man eine offizielle Entschuldigung an die litauische Botschaft in Prag gesendet, teilte der Verband mit. Tichy selbst wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern.

Beim EM-Testspiel war Tschechiens Gegner Litauen in Prag im Programmheft als Lettland angekündigt worden, zudem wurde die falsche Nationalhymne gespielt.

Die litauischen Spieler reagierten auf die offensichtliche Verwechslung mit Kopfschütteln und unterhielten sich lieber als bei der Hymne des baltischen Nachbarstaats Lettland mitzusummen. Tschechien gewann das Spiel mit 2:0.

Das könnte Sie auch interessieren
Lionel Messi rechtfertigt sich im Beschimpfungsfall

Messi: "Worte nicht an Assistenten gerichtet"

Gianluigi Donnarumma gilt als das größte Torwarttalent im Weltfußball

Medien: United jagt Handanovic und Donnarumma

Alexis Sanchez könnte den FC Arsenal am Saisonende verlassen

Alexis deutet Wechsel innerhalb Londons an


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 30. Spieltag

Primera Division, 29. Spieltag

Serie A, 30. Spieltag

Ligue 1, 31. Spieltag

Süper Lig, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.