International: News & Gerüchte

Nedved nach Fernost

München - Ein großer Spieler des Weltfußballs liebäugelt mit einem Wechsel nach Fernost. Ein Italiener träumt von der Premier League und einen Team-Kollegen von Timo Hildebrand zieht es zu den Königlichen. Die internationalen News und Transfergerüchte.

Fußball, Nedved, Juventus
© Getty

Juventus Turins Mittelfeld-Star Pavel Nedved steht kurz vor einem Wechsel in die japanische J-League.

Wie die Zeitung "Sports Nippon" berichtet, sind die Verhandlungen zwischen dem Verein Jubilo Iwata und dem 91-fachen tschechischen Nationalspieler weit fortgeschritten und stehen kurz vor dem Abschluss.

Unterschrift noch in diesem Monat? 

"Wir sind wegen Nedved zur Zeit in Gesprächen mit Juventus Turin", bestätigt Jubilo-Präsident Yoshio Mabuchi das Gerücht.

"Seit Mitte März stehen wir nun mit dem Spieler in Verhandlungen, mit dem Ziel, unser Mittelfeld weiter zu verstärken. Wir hoffen, das Thema noch in diesem Monat abschließen zu können", so Mabuchi weiter.

Nedveds Vertrag bei Juve läuft diesen Sommer aus. Bereits im Februar wurde der 35-Jährige mit dem FC Tokyo in Verbindung gebracht.

Gattuso: Statt Bayern lieber Insel

Milan-Star Gennaro Gattuso träumt von einem Wechsel in die Premier League. Erstmals sprach der italienische Nationalspieler öffentlich über seine Wechselabsichten.

"Ich würde gerne in der Premier League spielen", sagte Gattuso dem italienischen "Sky TV". "Ich träume davon schon seit langem und habe nie einen Hehl daraus gemacht. Ich denke, ich habe die richtigen Voraussetzungen, um in der englischen Liga zu bestehen", so der Weltmeister von 2006.

Bereits seit einigen Wochen kursieren immer wieder Gerüchte um einen Wechsel Gattusos. Milan steht in der Liga nur auf einem enttäuschenden fünften Platz und bangt um die Qualifikation für die Champions League.

Der 30-jährige defensive Mittelfeldspieler würde gut auf die Insel passen. Schon in der Saison 1997/1998 spielte er für ein Jahr bei den Glasgow Rangers. Zuletzt war Gattuso angeblich auch beim FC Bayern im Gespräch.

Villa gibt Spurs einen Korb

Valencias Stürmerstar David Villa soll den Tottenham Hotspur laut "Sky Sports"eine Absage erteilt haben. Viel lieber würde der spanische Nationalspieler zu Real Madrid wechseln.

Im Gespräch soll ein Tauschgeschäft sein: Villa wechselt zu den Königlichen und im Gegenzug soll sich Madrids Julio Baptista dem abstiegsgefährdeten Verein von Timo Hildebrand anschließen. Zusätzlich legen die Madrilenen noch ein paar Millionen oben drauf.

Eine andere Möglichkeit lautet wie folgt: Real bietet 30 Millionen Euro für Villa und überlässt Valencia außerdem noch Granero oder De La Red.

Noch soll aber keine Entscheidung getroffen worden sein. "Viele Vereine sind an Villa interessiert, aber Valencia entscheidet über seine Zukunft", sagte Villas Agent der "Marca".

Dies bestätigt auch Valecias Sportdirektor Juan Sanchez: "Bisher haben wir noch kein konkretes Angebot für Villa erhalten."

Crouch zurück zu den Pompeys

Peter Crouch denkt darüber nach, den FC Liverpool nach Ende dieser Saison zu verlassen und zum FC Portsmouth zu wechseln. Wie die "Daily Mail" berichtet, soll Pompey-Coach Harry Redknapp Liverpool bereits ein Acht-Millionen-Pfund-Angebot unterbreitet haben.

Crouch, der bereits in der Saison 2001/2002 für Portsmouth spielte, soll bei den Reds unzufrieden sein. Trotz seiner 13 Tore beklagt sich Crouch über die wenige Einsatzzeit unter Liverpool-Coach Benitez.

"Wir haben ihm im Dezember einen neuen Vertrag angeboten und seitdem versucht, ihn zum Bleiben zu überzeugen", so Rafa Benitez. Bezüglich Crouchs Vorwurf, zu wenig eingesetzt zu werden, erwidert der Spanier trotzig: "Wir haben 68 Spiele in der Saison und es gibt immer Möglichkeiten, sich zu beweisen."

Für einen Wechsel spricht das gute Verhältnis zwischen dem englischen Nationalspieler und Pompey-Coach Redknapp. Beide kennen sich aus gemeinsamen Zeiten in Southampton.

Gilberto wirbt für Premier League

Die brasilianischen Superstars Kaka und Ronaldinho sollen in die Premier League wechseln -  dies wünscht sich zumindest ein alter Bekannter aus der Bundesliga.

Wie die "Sun" berichtet, versucht Ex-Hertha-Profi Gilberto (seit Januar bei den Tottenham Hotspur) seinen Landsleuten einen Wechsel nach England schmackhaft zu machen.

"Wenn wir bei der Nationalmannschaft sind, sprechen Kaka, Ronaldinho und ich die ganze Zeit über die Premier League, vor allem mit Gilberto Silva, der hier lange Zeit gespielt hat", so Gilberto.

Der Mittelfeldspieler ist sich sicher, dass sich seine brasilianischen Kollegen wohlfühlen würden und gut anpassen könnten: "Es gibt keinen Grund, warum sich Spieler wie Ronaldinho und Kaka in diesem Land nicht durchsetzen könnten. Alle Top-Spieler sind hier."

Vincent Alberola

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.