Freitag, 11.04.2008

International

Korruptionsskandal in Polen

Warschau - 29 polnische Mannschaften sollen nach Angaben des Justizministers Zbigniew Cwiakalski in einen Korruptionsskandal verwickelt sein.

Diese Zahl könne noch steigen, sagte der Minister nach der Sitzung des parlamentarischen Ausschusses für Körperkultur und Sport in Warschau. 

Jedes Verhör bringe weitere Sensationen, so Cwiakalski. Ein anderer Sitzungsteilnehmer, der Abgeordnete der mitregierenden Polnischen Bauernpartei, Eugeniusz Klopotek, sagte, im polnischen Fußball sei eine "organisierte Verbrechergruppe" tätig gewesen. An diesen Machenschaften sollen sich mehrere hundert Funktionäre, Trainer und Spieler beteiligt haben.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
 

Der polnische Innenminister Grzegorz Schetyna hat unterdessen den Vorstand des Polnischen Fußballverbands (PZPN) zum Rücktritt aufgefordert. Nötig seien "radikale Entscheidungen", sagte Chef des Innenressorts. Die Größenordnung des Skandals sei "riesig", so Schetyna. Polen veranstaltet 2012 zusammen mit der Ukraine die Europa-Meisterschaft.

Der polnische Fußball wurde in den vergangenen drei Jahren durch mehrere Korruptionsskandale erschüttert. Im Rahmen einer großangelegten Ermittlungsaktion wurden rund 100 Personen angeklagt, darunter zwei Mitglieder des PZPN. Seit Dezember läuft vor dem Gericht in Wroclaw der erste Prozess.

Das könnte Sie auch interessieren
Kevin Prince-Boateng fühlt sich offenbar wohl bei Las Palmas

Kevin-Prince Boateng vor Verlängerung bei Las Palmas

Auch Real Madrid feierte am Mittwoch ein Schützenfest

34. Spieltag: Real und Barca zertrümmern ihre Widersacher

Julian Draxler brachte PSG mit dem ersten Treffer des Abends auf die Siegerstraße

Paris dank Kantersieg über Monaco im Pokalfinale


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 34. Spieltag

Primera Division, 34. Spieltag

Serie A, 33. Spieltag

Ligue 1, 34. Spieltag

Süper Lig, 28. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.