International

Juve feiert Champions League-Comeback

SID
Donnerstag, 17.04.2008 | 15:58 Uhr
Juventus, Serie A
© DPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Turin - Die große alte Dame des italienischen Fußballs kehrt auf die europäische Bühne zurück. Zwei Jahre nach seiner Verurteilung im Liga-Manipulationsskandal und dem Zwangsabstieg in die zweite Liga hat sich Juventus Turin vorzeitig für die Champions League qualifiziert.

Nach dem 3:0-Sieg gegen den AC Parma in der Nachholpartie des 31. Spieltags ist  La Vecchia Signora praktisch nicht mehr von einem der vier Champions League-Plätze zu verdrängen. "Champions - die Qualifikation ist in der Tasche", bejubelte die "La Gazzetta dello Sport" Juves Euro-Comeback.

Ich bin überglücklich

Fünf Spieltage vor Ende der Serie A hat der Tabellendritte 12 Punkte Vorsprung auf die beiden punktgleichen AC Mailand und Sampdoria Genua auf den Rängen fünf und sechs.

Diese aber spielen noch gegen zahlreiche Top-Clubs und müssten schon alle Spiele gewinnen und Juve gleichzeitig alle Spiele verlieren, damit Turin doch noch zurückfällt.

Das erscheint ausgeschlossen, weshalb in Turin denn auch schon gefeiert wurde. "Ich bin überglücklich", sagte Trainer Claudio Ranieri. Die Fans feierten ihn mit "Ranieri führt uns in die Champions League"-Sprechchören.

Das Turiner Sportblatt "Tuttosport" bejubelte das Comeback mit einer großen "Euro-Juve"-Schlagzeile auf seiner Titelseite.

Juve ist wieder da

Zwei Jahre nach seiner größten Krise ist Juve wieder da. Die Machenschaften seines Ex-Managers Luciano Moggi hatten den Traditionsclub an den Rand des Ruins gebracht. Wegen der Manipulation von Schiedsrichtern zugunsten von Juve hatte der italienische Verband den Rekordmeister mit Strafpunkten in die zweite Liga verbannt und den Meistertitel 2006 aberkannt. Juve (64 Punkte) gelang dennoch der sofortige Wiederaufstieg in die Serie A und dort in dieser Spielzeit der Durchmarsch in die Spitzengruppe, in der nur Titelverteidiger Inter Mailand (75) und Vize-Meister AS Rom (71) zu stark waren.

3:0-Sieg gegen Parma

Auch dank seines besten Torjägers David Trezeguet, der die Mannschaft gegen Parma mit seinem 18. Saisontor in der 16. Minute in Führung brachte, hält Juve wieder Einzug in Europa. Raffaele Palladino erhöhte in der 30. Minute, bevor das Eigentor von Stefano Morrone (77.) zum 3:0 führte. Parma hatte keine Chance, zumal die Gäste nach Coutos Platzverweis ab der 76. Minute auch noch in Unterzahl spielen mussten. Die Partie gegen Parma war am 30. März abgesagt worden, nachdem ein Fan auf dem Weg nach Turin von einem Fanbus mit Juventus-Anhängern überfahren worden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung