Beckham tritt aus seinem Schatten

Von Kevin Bublitz
Freitag, 04.04.2008 | 11:38 Uhr
MLS, Fußball, Galaxy, Beckham, Gullit
© Getty
Advertisement
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

München - David Beckham hat seine Los Angeles Galaxy mit einer tollen Leistung zum ersten Saisonsieg in der Major League Soccer (MLS) geführt. Fünf Tage nach der 0:4-Pleite zum Liga-Auftakt bei den Colorado Rapids besiegte Galaxy Neuling San Jose Earthquakes mit 2:0.

Dabei überwand Beckham (Steckbrief) vor 27.000 Zuschauern im ausverkauften Home Depot-Center von Carson in der neunten Minute auf Vorlage des früheren Leverkuseners Landon Donovan Gästekeeper Joe Cannon zum 1:0.

Der Engländer, letzte Saison noch ein Schatten seiner selbst, zeigt sich derzeit stark verbessert und scheint wieder fit zu sein.

"So mache ich das nie wieder!"

"Als ich letztes Jahr nach L.A. gekommen bin, war ich bei 50 Prozent", sagte Beckham. "Ich bin glücklich. Die Vorbereitung ist abgeschlossen und ich fühle mich wieder richtig gut. Letzte Saison habe ich gespielt, auch wenn ich nicht trainiert habe. Das war nicht gut und ich werde das so nie wieder machen."

Für den englischen Fußballprofi und Galaxy-Kapitän war es das erste Tor in der MLS. Wichtiger war dem Nationalspieler aber das verbesserte Teamplay.

In der 37. Minute bereitete Becks das 2:0 von Donovan vor. Der Sieg war zugleich das erste Erfolgserlebnis von Neu-Trainer Ruud Gullit.

Leidenschaft gepaart mit Taktik

Der Niederländer war glücklich über die gute Leistung seiner Spieler: "Ich denke, dass wir eine exzellente Partie abgeliefert haben", sagte er.

Taktisch habe sein Team gut agiert, und auch die Laufbereitschaft war deutlich höher als noch gegen Colorado. Entscheidend war für Gullit allerdings die Leidenschaft, die er im Spiel seiner Elf gesehen habe.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung