Freitag, 11.04.2008

Transfernews und Gerüchte

Rekordangebot für Ronaldo

München - Der eine galt jahrelang als bester Fußball der Welt, der andere wird seit geraumer Zeit von den Größten des Sports (Beckenbauer, Pele, Maradona) auf die höchste Stufe gestellt.

ronaldo
© Getty

Die Rede ist von Ronaldinho, einst besser als alle anderen, jetzt Pflegefall, und Cristiano Ronaldo, einst verpönter Schnösel, jetzt Megastar.

Auch wenn Ronaldinho seine beste Zeit hinter sich hat, weckt er immer noch Begehrlichkeiten bei den europäischen Topklubs. Und für Ronaldo werden Rekordsummen geboten. Aber der Reihe nach...

Seit Jahren will Silvio Berlusconi Ronaldinho zu seinem AC Milan holen. Aus Barcelona gab es stets die gleiche Antwort: "Nicht mal über unsere Leichen!" Nun hat sich das Blatt aber gewendet. Barca hat die ständigen Kinkerlitzchen von Ronaldinho satt.

Wehwehchen und lustlose Leistungen hier, Sauftouren da - zuviel für die stolzen Katalanen.

Galliani Feuer und Flamme 

Am Mittwoch trafen sich Milan-Vizepräsident Adriano Galliani und Ronaldinhos Bruder Roberto de Assis zum Abendessen. Galliani, der gerne um den heißen Brei herumredet, war hinterher ganz aufgeregt und wurde konkret: "Es war ein gutes Gespräch. Ich habe ein gutes Gefühl, dass Ronaldinho in der nächsten Saison für den AC Milan spielt."

Und am Donnerstag war de Assis mir Barcas sportlichem Leiter Trixi Begiristain und Ernesto Branzetti, Spanien-Experte von Milan, beim speisen. Angeblich will Milan 15 bis 20 Millionen Euro für Ronaldinho hinblättern.

Sollte Ronaldinho Barcelona verlassen, dann wohl nur in Richtung Mailand. Der AC hat beste Chancen, wenngleich Ronaldinhos Sponsor, Sportartikelhersteller Nike, einen Wechsel zu Stadtrivale Inter bevorzugt. Die Nerazzurri sind laut "Gazzetta dello Sport" bereit, 25 Millionen Euro für Ronnie zu auf den Tisch zu legen.

Real bietet 125.000.000 Euro für Ronaldo 

Für dieses "Sümmchen" bekommt man nicht mal Ronaldos linkes Ohrwaschel. Der Marktwert des Portugiesen von Manchester United übersteigt das Vierfache. Das weiß auch Real Madrid und bietet mal eben 125 Millionen Euro für Ronaldo - schreibt zumindest das Sportblatt "Marca".

Trainer Bernd Schuster will Ronaldo unbedingt: "Ich weiß, dass ManUnited ihn nicht abgeben möchte. Aber ich habe das Gefühl, dass es klappen kann", sagte der blonde Engel.

Die Red Devils hatten zuletzt jedoch wiederholt erklärt, Ronaldo für kein Geld der Welt abzugeben. In Ronaldos derzeitiger Verfassung eine weise Entscheidung.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.