Internationale Transfers: News und Gerüchte

Kaka ist auf dem Markt

Von SPOX
Dienstag, 29.04.2008 | 12:13 Uhr
kaka, milan
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Dem AC Milan geht es derzeit nicht besonders gut. Sportlich streiten die Rossoneri mit dem AC Florenz um Platz vier in der Serie A und die letzte Chance, auch in der nächsten Saison Champions League spielen zu dürfen.

Wirtschaftlich wäre ein Jahr Auszeit in der Königsklasse eine Katastrophe für Milan. Geld für neue Spieler ist schon jetzt keins vorhanden. Deswegen erwägt Milan, sein Tafelsilber zu verscherbeln.    

"Um unsere Finanzen in Ordnung zu bringen, würde es reichen, Kaka für 55 Millionen Pfund zu verkaufen", sagte Milans Vizepräsident Adriano Galliani am Montagabend. Nach aktuellem Wechselkurs kostet Kaka also etwa 70 Millionen Euro.

Ein verlockendes Angebot, vor allem für den FC Chelsea. Klub-Eigentümer Roman Abramowitsch hat kürzlich angekündigt, 120 Millionen Euro in den Kader zu stopfen.

Laporta will 40 Millionen Euro

Kaka könnte man mit dem ungeliebten Andrej Schewtschenko verrechnen, der London lieber heute als morgen verlassen möchte und in Mailand noch viele Freunde hat, die Schewtschenko "herzlich empfangen würden, wenn er wieder zu uns kommt" (Massimo Ambrosini).

Bislang konnte sich Milan mit dem FC Barcelona nicht über eine Ablösesumme für Ronaldinho einigen. Bei einem erfolgreichen Kaka-Deal wäre Milan wieder flüssig. Barca-Präsident Joan Laporta will für Ronaldinho mindestens 40 Millionen Euro. "Das ist er mindestens wert", sagte Laporta am Montag vor der Abreise der Katalanen zum Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester United (20.45 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV)

Für Mathieu Flamini kann sich Milan eine Ablösesumme sparen. Der Vertrag des französischen Mittelfeldspielers beim FC Arsenal läuft aus. Milan bietet vier Millionen Euro Gehalt pro Jahr für den 24-Jährigen.

Inter bietet Ibrahimovic für Messi

Auch bei Milans Lokalrivale Inter tut sich was. Präsident Massimo Moratti hat mehr als ein Auge auf Lionel Messi geworfen. "Ich mag ihn, keine Frage. Und ich will ihn", sagte Moratti.

Moratti könnte sich auch ein Tauschgeschäft vorstellen. "Vielleicht mag Zlatan Ibrahimovic ja Barcelona", so der Inter-Boss vielsagend.

Mit Alexander Hleb sind sich die Nerazzurri so gut wie einig. Dem Arsenal-Spieler liegt ein attraktiver unterschriftsreifer Vierjahresvertrag vor. Problem: Arsenal-Trainer Arsene Wenger will Hleb unbedingt halten und will den Weißrussen mit einer stattlichen Gehaltserhöhung zum Bleiben überreden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung