Serie A

Mancini bleibt Trainer bei Inter

Von SPOX
Donnerstag, 13.03.2008 | 12:49 Uhr
Mancini, Inter, Serie A
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Mailand - Roberto Mancini bleibt Trainer bei Inter Mailand. Nach einem Gespräch mit Präsident Massimo Moratti will er nun doch seinen Vertrag erfüllen und nicht wie angekündigt nach der Saison zurücktreten.

Noch am Mittwoch überschlug sich die internationale Presse mit Spekulationen über einen möglichen Nachfolger des 43-Jährigen, nachdem Mancini nach dem Champions-League-Aus am Dienstag überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte.

Für die englische "Sun" stand Jose Mourinho bereits fest, italienische Medien nannten Inter-Urgestein Walter Zenga sowie Liverpool-Coach Rafa Benitez als aussichtsreichste Kandidaten.

Mancinis Rücktritt vom Rücktritt

Doch nur einen Tag nach der aufsehenerregenden Pressekonferenz, verkündete nun der Inter-Präsident höchstpersönlich: Mancini bleibt!
In einem Vier-Augen-Gespräch versicherte ihm der Coach, er wolle "seinen Vertrag bei Inter erfüllen und nächste Saison die Champions League gewinnen."

Mancini selbst begründete sein impulsives Vorgehen auf seiner eigenen Homepage mit den Worten: "Niemand kann nachvollziehen, wie man sich fühlt, wenn man das Ziel aus den Augen verliert, an das wir alle so stark geglaubt hatten."

Mancini ist für emotionale - und teils hitzköpfige - Reaktionen bekannt. Entsprechend gelassen reagierten auch seine Spieler bereits am Dienstag auf seine Rücktritts-Ankündigung: "Ich rege mich erst auf, wenn die Sache sicher ist", sagte etwa Mittelfeldspieler Esteban Cambiasso dem TV-Sender "Sky". Auch Dejan Stankovic machte sich spontan keine Sorgen: "Ich glaube, dass das eine Entscheidung ist, die er in der Hitze des Gefechts getroffen hat." 

Ein Makel wird bleiben

Er sollte Recht behalten. Doch trotz der plötzlichen Kehrtwende steht die Beziehung Mancini-Inter laut italienischen Medien weiter auf wackeligen Beinen. So soll sich die Mannschaft mittlerweile in zwei Lager gespalten haben.

Spieler wie Patrick Viera, Luis Figo und Hernan Crespo üben öffentlich Kritik am Trainer. Außerdem soll Mancini im ständigen Clinch mit Sportdirektor Marco Branca liegen. Selbst die medizinische Abteilung um Mannschaftsarzt Franco Combi soll mit dem Trainer über Kreuz liegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung