UEFA-Cup

Leverkusens Gegner Sankt Petersburg verliert

SID
Sonntag, 30.03.2008 | 19:26 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Moskau - Russlands Meister Zenit Sankt Petersburg hat vor dem UEFA-Pokal-Viertelfinal-Hinspiel bei Bayer Leverkusen eine empfindliche Heimniederlage hinnehmen müssen.

Das Team des niederländischen Trainers Dick Advocaat verlor in der "Premjer Liga" gegen Rubin Kazan mit 1:3 (1:0). Damit belegt der Titelverteidiger mit nur einem Sieg in den ersten drei Saisonspielen lediglich Tabellenplatz sieben. Gegen Kazan offenbarte Zenit ungewohnte Abwehrschwächen und kassierte die drei Gegentore innerhalb von acht Minuten.

Zuletzt hatte die Lieblingsmannschaft des künftigen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew vor genau einem Jahr, am 31. März 2007, ein Heimspiel verloren (1:3 gegen Spartak Moskau). Mit einem Etat von rund 64 Millionen Euro ist der hauptsächlich vom Gasmonopolisten Gazprom gesponsorte Verein der Krösus der "Premjer Liga".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung