WM 2010

IT-Chef des WM-OK vorläufig von Amt entbunden

SID
Dienstag, 25.03.2008 | 16:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Johannesburg - Der IT-Chef im Organisationskomitee der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 ist von seinem Amt vorläufig entbunden worden, teilte das WM-OK in Südafrika mit.

Zakes Minsi, verantwortlich für Computer- und Technik-Fragen, seien bei einer durch eine externe Firma vorgenommenen Untersuchung gewisse angebliche Unregelmäßigkeiten nachgewiesen worden, hieß es in einer Pressemitteilung.

Die Suspendierung werde keinen Einfluss auf das Voranschreiten der technischen Vorbereitungen für die erste Fußball-WM in Afrika in gut zwei Jahre haben.

Details über die Vorwürfe gegen Minsi wurden nicht genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung