Fußball

Blochin für russisch-ukrainische Fußball-Liga

SID
Mittwoch, 05.03.2008 | 13:14 Uhr
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Moskau - Der Rekordnationalspieler der UdSSR, Oleg Blochin (55), hat sich für die Schaffung einer russisch-ukrainischen Liga nach sowjetischem Vorbild ausgesprochen.

Bis dahin seien aber sehr viele Fragen zu lösen, sagte Europas Fußballer des Jahres 1975 der Moskauer Zeitung "Iswestija". "Wer würde in einer solchen Liga spielen? Und was würden die anderen Mannschaften machen?", sagte der Ukrainer. Langfristig jedoch habe eine solche Liga, in der sogar auch weißrussische Mannschaften spielen könnten, durchaus Perspektive: "Die Idee ist gut."

Blochin trainierte bis Dezember 2007 das ukrainische Nationalteam und ist derzeit Coach des russischen Erstligisten FK Moskau. Über die mögliche Schaffung einer gemeinsamen Liga wird in Moskau und Kiew seit Jahren diskutiert, ohne dass sich die Verbände angenähert haben. Zu kommunistischen Zeiten hatten Teams aus den Sowjetrepubliken untereinander die Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Die Ukraine ist mit Polen Gastgeber der Fußball-EM 2012.

Blochin schloss ein künftiges Engagement als Nationaltrainer Russlands nicht aus: "Wenn der Vorschlag kommt, werde ich ihn mir anschauen." Allerdings habe Amtsinhaber Guus Hiddink einen Vertrag bis 2010, sagte er. Als Stürmer war Blochin unter anderem für Dynamo Kiew und Vorwärts Steyr aktiv. Als Trainer führte er die Ukraine bei der WM 2006 in Deutschland ins Viertelfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung