Fußball

Schwache Auftritte von UEFA-Cup-Gegnern

SID
Sonntag, 10.02.2008 | 18:01 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Hamburg - Mit Ausnahme des türkischen Spitzenclubs Galatasaray Istanbul haben die deutschen UEFA-Cup-Gegner ihre Generalproben vor den Hinspielen der Zwischenrunde verpatzt.

Während der türkische Arbeitgeber des deutschen Trainers Karl-Heinz Feldkamp dank drei Treffern von Hakan Sükür beim 6:3 (3:0) gegen Manisaspor ein Erfolgserlebnis vor dem Duell gegen Bayer Leverkusen feierte, kam der FC Aberdeen vor dem Besuch des FC Bayern München böse unter die Räder.

Der Tabellenfünfte der ersten schottischen Liga wurde beim 1:5 (0:3) gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow sogar vorgeführt.

Benfica nur Remis

Auch Sporting Braga, das zu Werder Bremen muss, konnte beim 1:1 (0:1) bei Estrela Amadora nicht gewinnen. Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon, derzeit Tabellenzweiter, kam vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg über ein 0:0 gegen Nacional Funchal nicht hinaus.

Der Schweizer Meister FC Zürich unterlag vor dem Gastspiel des Hamburger SV in St. Gallen mit 0:1 (0:0).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung