Afrika-Cup

Vogts mit Nigeria weiter

SID
Dienstag, 29.01.2008 | 19:52 Uhr
vogts, nigeria
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
MoLive
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Sekondi/Accra - Aufatmen bei Berti Vogts: Durch den ersten Sieg beim Afrika-Cup ist der deutsche Coach mit Nigeria ins Viertelfinale eingezogen und hat den erhofften Befreiungsschlag geschafft.

Im Duell der deutschen Trainer gewannen Vogts' "Super Eagles" im ghanaischen Sekundi gegen das von Reinhard Fabisch betreute Schlusslicht Benin (0 Punkte) mit 2:0 (0:0). Damit zogen die zuvor noch sieglosen Nigerianer (4) wegen der besseren Tordifferenz am punktgleichen Team aus Mali vorbei, das gegen den bereits für das Viertelfinale qualifizierten Gruppensieger Elfenbeinküste (9) in Accra mit 0:3 (0:1) unterlag.

Im ersten Viertelfinale trifft Nigeria nun auf Gastgeber Ghana.

Vor rund 3000 Zuschauern sorgte Nigerias Mittelfeldspieler John Obi Mikel in der 52. Minute für die Führung. Nach einem groben Patzer von Benins Keeper Yoann Djidonou war der Profi vom FC Chelsea per Kopf zur Stelle. Für die Entscheidung sorgte Yakubu Ayegbeni (86.).

Schützenhilfe leistete die Elfenbeinküste, die dank der Tore von Stürmerstar Didier Drogba (9. Minute), Marco André Zoro (50.) und Bremens Angreifer Boubacar Sanogo (85.) den dritten Sieg im dritten Spiel der Gruppe B feierte.

Nigeria ideen- und harmlos

In Vogts' Schicksalsspiel hätte Ayegbeni (2.) für die frühe Führung sorgen können, doch der Angreifer vom FC Everton verzog aus zwölf Metern. Anschließend agierten die Vogts-Schützlinge äußerst nervös und tauchten im ersten Spielabschnitt nur noch einmal gefährlich vor dem Beniner Tor auf, doch die Hereingabe von Peter Odemwingie (17.) fand keinen Abnehmer.

Auch in der Folgezeit präsentierten sich die favorisierten Nigerianer wie schon gegen die Elfenbeinküste (0:1) und Mali (0:0) in der Offensive zunächst ideen- und harmlos. Und in der Abwehr hatte der zweimalige Afrikameister Glück, dass Torhüter Austin Ejide bei einem Schuss von Benins Verteidiger Alain Gaspoz (15.) auf der Hut war.

Doch nach der Pause sorgte Mikel und Ayegbeni mit ihren Treffern für große Erleichterung auf Seiten der nun dominierenden Nigerianer. Vogts darf damit weiter auf seinen ersten Afrika-Cup-Titel hoffen.

Sein Kollege Fabisch machte nach dem Spiel deutlich, dass für ihn ein Rücktritt nicht in Frage kommt. "Die Weltmeisterschaft ist mein nächstes Ziel", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung