Africa Cup

Marokko verpasst vorzeitigen Viertelfinal-Einzug

SID
Donnerstag, 24.01.2008 | 20:05 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Accra - Die Nationalmannschaft von Marokko hat beim Turnier um den Afrika-Cup in Ghana den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale verpasst.

Drei Tage nach ihrem 5:1-Auftaktsieg gegen Namibia verloren die Nordafrikaner in Accra ihr zweites Spiel in der Vorrundengruppe A gegen Guinea überraschend mit 2:3 (0:1).

Pascal Feindounou war mit einem raffiniert getretenen Freistoß aus spitzem Winkel (11.) und einem sicher verwandelten Foulelfmeter (62.) der Matchwinner für Guinea, ehe er in der 67. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte sah.

Das dritte Tor für den Außenseiter, der nach der 1:2-Niederlage gegen Gastgeber Ghana seinen ersten Turniersieg feierte, erzielte Ismael Bangoura (59.). Für die Marokkaner trafen Hicham Aboucherouane (60.) und Abdeslam Ouaddou (90.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung