Fußball

Fan nach Pokal-Derby in Athen erstochen

SID
Donnerstag, 17.01.2008 | 12:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Athen - Nach dem Pokalderby zwischen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen (4:0) ist ein griechischer Olympiakos-Fan erstochen worden.

Der 25-Jährige sei im Krankenhaus an den Folgen eines Stiches in die Brust gestorben, ein 26 Jahre alter Freund des Getöteten sei bei dem Streit in Lutza bei Athen schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Die beiden Olympiakos-Anhänger hatten das Weiterkommen ihres Teams im nationalen Cupwettbewerb gefeiert. Dabei war es in einem Cafe mit Panathinaikos-Fans zu der folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Drei Jugendliche seien festgenommen worden, nach einem weiteren werde gefahndet, berichtete die Athener Polizei weiter.

Ein Sprecher erklärte, der Streit sei aufgrund von privaten Meinungsverschiedenheiten ausgebrochen. Die Polizei gab außerdem bekannt, dass der getötete Anhänger im Jahr 2005 für zwei Jahre aus allen Fußball-Stadien in Griechenland verbannt worden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung