Zurück in die Heimat

Ronaldo vor Rückkehr nach Brasilien

SID
Mittwoch, 26.12.2007 | 17:39 Uhr
Fußball, Ronaldo, Mailand
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Rio de Janeiro - Der brasilianische Stürmer Ronaldo könnte bald wieder in seinem Heimatland auf Torejagd gehen. Der 31 Jahre alte Profi vom AC Mailand verhandelt bereits mit Flamengo Rio de Janeiro.

Der italienische Verein habe die Verhandlungen ausdrücklich genehmigt, erklärte Flamengo-Vizepräsident Kleber Leite nach brasilianischen Medienberichten. "Das ist kein Marketing-Manöver. Wir haben bereits in den vergangenen Tagen hier in Rio ein erstes Gespräch mit Ronaldo geführt und haben gemerkt, dass er großes Interesse hat, sein Leben zu verändern. Das Interesse beider Seiten ist sehr groß", sagte Leite.

An den Verhandlungen nehme auch der frühere brasilianische Nationalspieler und heutige Mailand-Funktionär Leonardo teil. Auch Leonardo bestätigte die Verhandlungen, meinte aber, ein Übereinkommen sei noch nicht in Sicht. Neue Gespräche sollten laut Leite noch im Laufe des Mittwochs oder am Donnerstag stattfinden.

Der körperliche Zustand des dauerverletzten Stürmers, der zuletzt wegen Wadenschmerzen nicht einsatzfähig war, bereite keine Sorgen, versicherte Leite. Die Flamengo-Ärzte hätten bereits grünes Licht gegeben. Ronaldos Mailand-Gehalt werde Flamengo aber auf keinen Fall zahlen können.

Erklärter Fan des CR 

"Beide Seiten müssen aufeinander zugehen", sagte Leite. Nach Angaben der Zeitung "O Globo" will Flamengo höchstens die Hälfte des derzeitigen Monatseinkommens von Ronaldo zahlen. Das seien etwa 375.000 Real (rund 150.000 Euro).

Ronaldo ist erklärter Fan des CR Flamengo, des beliebtesten Fußballvereins im Land des fünffachen Weltmeisters. Der Weltmeister von 1994 und 2002 sagte mehrfach, er wolle seine Karriere bei den "Rot-Schwarzen" beenden. Der fünffache brasilianische Landesmeister will für 2008 ein besonders starkes Team auf die Beine stellen.

Vertrag bis Juni 2008 

Im ersten Halbjahr steht vor allem die südamerikanische Champions League Copa Libertadores auf dem Programm, für die sich Flamengo als Dritter der Landesmeisterschaft 2007 qualifizierte.

Ronaldo ist zur Zeit in seiner Geburtsstadt Rio im Urlaub. Sein Vertrag mit Mailand endet im Juni 2008. Wegen zahlreicher Verletzungen konnte er seit seinem Wechsel von Real Madrid nach Italien im Januar 2007 aber nur sporadisch eingesetzt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung