International

Berti Vogts mit Nigeria vor Afrika Cup unter Druck

SID
Freitag, 07.12.2007 | 13:26 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nairobi - Der nigerianische Fußball-Verband (NFA) hat Nationaltrainer Berti Vogts vor dem im Januar beginnenden Afrika Cup in Ghana unter Druck gesetzt.

Es gebe keine Entschuldigung, sollte das Vogts-Team nicht den Titel holen, sagte NFA-Generalsekretär Bolaji Ojo-Oba nigerianischen Medien. "Unser Ziel ist der Pokal", betonte Ojo-Oba. "Wir erwarten das Beste von Trainer und Mannschaft."

Nigeria hatte den Afrika-Cup zuletzt 1994 gewonnen. Der Verband stellte den Spielern der Super Eagles für den Fall des Turniersiegs eine Prämie von jeweils 49.000 Dollar (33.462 Euro) in Aussicht.

Auch der ehemalige Bundestrainer Vogts ist vor dem kontinentalen Kräftemessen zuversichtlich. "Nigeria hat Spieler in den besten Mannschaften der Welt", sagte er der britischen BBC. "Sie zeigen in ihren Clubs die richtige Haltung, und auch der NFA hat genügend Unterstützung bewiesen." Er glaube daher, dass die Mannschaft des westafrikanischen Landes "nicht versagen kann."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung