Montag, 08.10.2007

Pieckes Nachmittag in Heerenveen

So richtig auf die Fresse

München - Da surft man so aus purer Langeweile durch das Daten-Center und was findet man dann? Eredivisie, Holland, Heerenveen gegen Heracles Almelo 9:0.

© Getty

Ganz schön heftig für erste Liga. Aber nach Bremens Torhagel gegen Bielefeld unlängst auch nicht wirklich shocking.

Nur so aus Neugierde noch schnell schauen, wer denn so geknipst hat. 1:0 Alves (10.), 2:0 Alves (17.), 3:0 Alves (19.), 4:0 Sibon (ja, der vom Club, 60.), 5:0 Alves (68.), 6:0 Alves (70.), 7:0 Alves (74.), 8:0 Alves (76.), 9:0 Sibon (wieder der vom Club, 80.).

Kann nicht sein! Alves sieben Mal in 17 Minuten Netto-Spielzeit? Unmöglich. Bilder vom Spiel gibt's keine. Aber Moment! Heracles Almelo... Da spielt doch, ja klar: Der Piecke.

Martin Pieckenhagen steht seit 2005 für die Holländer im Tor. Der muss es ja hautnah erlebt haben, der kann bestimmt aufklären. Schnell noch eben nachgeschaut: Ja, hat komplett durchgespielt. Aber stimmt das denn auch alles?

Ein journalistisch definitiv notwendiges Interview über ein außergewöhnliches Spiel.


Anruf bei Pieckenhagen.

Pieckenhagen: Pieckenhagen.

SPOX: Stefan Rommel von SPOX.com.

Pieckenhagen: Jo, Mahlzeit!

SPOX: Ja, auch hallo. Hast Du ein paar Minuten Zeit?

Pieckenhagen: Ja schon, aber erst muss meine Kleine ins Bett. So in ner halben Stunde?

SPOX: Okay, bis gleich.


Zeit totschlagen ist angesagt... Im Fernsehen läuft Gladiator. Langweilig. Zappen auf Premiere, Bordeaux gegen Lyon. Spielstand 0:3, da brennen die Bordeaux-Hools beinahe das eigene Stadion ab.

Eigentlich ja verboten, aber doch echt beeindruckend. Noch nie so viele Bengalos auf einem Haufen gesehen. In Deutschland gäb's jetzt mindestens 47 Jahre Stadionverbot. Aber gut...

Nochmal zurückgeschaltet zu Gladiator. In der Anfangssequenz wird einer der Germanen von Maximus enthauptet. Wie passend, mein Stichwort: Nochmal bei Piecke anrufen!


SPOX: Ich bin's noch mal. Die Tochter im Bett?

Pieckenhagen: Ja, alles gut.

SPOX: Dann zu den unangenehmen Dingen des Lebens: Schon mal so Backenfutter bekommen wie gegen Heerenveen?

Pieckenhagen: Ne, aber mal gar nicht.

SPOX: Noch nicht mal in der E-Jugend?

Pieckenhagen: Auch da nicht.

SPOX: Was war denn da los? Fünf Platzverweise oder so?

Pieckenhagen [lauter Seufzer]: Ähh nö, leider nicht. In fünf Minuten drei Tore vor der Halbzeit. Dann denkst du 'Okay, gab's schon öfter. Raus jetzt und Gas geben! Aus 0:3 geht auch noch ein 3:3.' Dann gehst du raus und kassiert gleich noch eins und dann bricht die junge Mannschaft auseinander.

SPOX: Aha. Der böse Onkel Alves hat zugeschlagen.

Pieckenhagen: Ja gut, der hat halt nen Tag gehabt, an dem er alles getroffen hat, ne. Wir haben's ihm aber auch leicht gemacht, die Dinger schön selbst aufgelegt. Das war echt ganz schlecht...[Denkpause] Die sind da durchmarschiert bis zum Schluss und haben uns so richtig derbe abgeschossen. Wir hatten ja noch Glück, dass es nur 9:0 ausgeht.

SPOX [sehr erstaunt]: Wie bitte?

Pieckenhagen: Jaja. Hätten auch mehr sein können.

SPOX [ganz investigativ]: Angefressen?

Pieckenhagen: Bis zum 5:0 oder 6:0 versuchst du noch, die Jungs zu motivieren. Aber wenn dir dann alle nur den Rücken zudrehen, wenn du den Ball schon mal hast, bist du halt die ärmste Sau. Dann wird's schwierig. Das war ne ziemliche Frechheit, was wir abgeliefert haben.

SPOX: Der Alves hat in 17 Minuten Nettospielzeit sieben Tore gemacht.

Pieckenhagen [gelangweilt]: Sensation.

SPOX: Weltrekord vielleicht?! Obwohl... wer weiß, was in West-Samoa so passiert...

Pieckenhagen: Hehehe. Guter Einwand.

SPOX: Aber wohl sicher holländischer Rekord. Böse darüber, der bemitleidenswerte Statist gewesen zu sein?

Pieckenhagen: Ach was, ist mir scheißegal. Ob bei neun Gegentoren einer alle neune schießt oder es neun verschiedene sind, ist mir wurscht. Aber die Art und Weise war halt ne Katastrophe... [Pause] Schon bitter.

SPOX: Alves sollte schon mal in die Bundesliga. Unter anderem war wohl Stuttgart dran. Was ist das für einer?

Pieckenhagen: Ist schon ein Guter. Technisch gut, kopfballstark, toller Schuss. So ne fiesen Flatterdinger, weißte. Bewegt sich schon gut. Wenn du dem die Räume gibst, haut er dir die Bälle um die Ohren. Das ist aber bei jedem Stürmer so.

SPOX: Spricht nicht gerade für Euch...

Pieckenhagen: Überhaupt nicht. Wir hatten das Niveau von... von einer B-Jugend vielleicht und die haben's halt ausgespielt. Und bumms.

SPOX: Im Eishockey wird nach vielen Gegentoren auch schon mal der Goalie runtergenommen. Insgeheim auch darauf gehofft?

Pieckenhagen: Hehehe...[Pause] Ach Quatsch. Uns passiert das öfter. Letzte Saison mal acht Stück, davor gegen Feyenoord sieben. In Holland kommt das schon mal vor. Durchlaufen und abschlachten.

SPOX: In Deutschland auch. Werder 8, Bielefeld 1.

Pieckenhagen: Hab ich gehört. Da biste echt die ärmste Sau da hinten drinne. Aber jetzt der Klassiker: Lieber einmal 0:9 als neun Mal 0:1. Das wäre der schleichende Tod.

SPOX [hoch erfreut]: Sehr schön. Wie wär's mit nem Arbeitskreis, zusammen mit Mathias Hain?

Pieckenhagen: Jetzt mal nicht übertreiben.

SPOX: Seid ihr ausgelacht worden?

Pieckenhagen: Nee, das nicht. Obwohl, wär' vielleicht sogar besser gewesen. So die Mitleidstour...[Pause] Hmm, traurig.

SPOX: Hat die Niederlage auch was Positives?

Pieckenhagen: Wir haben gegen Ajax oder PSV gut gespielt und knapp verloren. Das ist viel schlimmer. Dann lieber einmal richtig auf die Fresse kriegen und dann is gut.

SPOX: Muss man das jetzt speziell verarbeiten?

Pieckenhagen: Dafür bin ich zu lange dabei. Du kommst nach Hause und hast deine Familie um dich, das hilft ungemein. Das passt schon.

SPOX: Wie ist es allgemein so in Holland?

Pieckenhagen: Ist schon anders. Die Spiele, das Training... Hat mit deutschen Tugenden relativ wenig zu tun.

SPOX: Und privat?

Pieckenhagen: Keine Ahnung. Ich wohn ja auf der deutschen Seite, nur 15 Minuten von der Grenze. Zum Fußball und zurück. Das war's.

SPOX: Ach so. Na dann... Ja, das war's auch schon. Vielen Dank und Gute Nacht.

Pieckenhagen: Ja, tschüß, ne.

 

Martin Pieckenhagen spielte für den MSV Duisburg, Hansa Rostock und den Hamburger SV insgesamt 214 Mal in der Bundesliga. Seit Juni 2005 ist Piecke für Heracles Almelo in der holländischen Eredivisie aktiv. Momentan steht Heracles auf Tabellenplatz 17 (von 18). Tendenz: Nun ja...

Stefan Rommel

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.