Blaue Welle bei Real?

Mourinho-Kumpel zum Verkauf

Von Thomas Gaber
Samstag, 13.10.2007 | 15:41 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - Jose Mourinho machte sich während seiner Zeit als Trainer des FC Chelsea viele Feinde. Arsene Wenger, Alex Ferguson, die Schiedsrichter. Seine Kritiker warfen ihm Selbstherrlichkeit und Ignoranz vor.

Doch Mourinho hatte auch gute Freunde. Vornehmlich im eigenen Team. Seine Lieblinge hießen Frank Lampard und Didier Drogba.

Die beiden Star-Kicker stellten ihre Loyalität zu Mourinho auch nach dessen Rücktritt Mitte September öffentlich zur Schau. Drogba gab zu, noch nie in seinem Leben so viele Tränen vergossen zu haben. "Ich weine immer noch", sagte der Stürmer Tage später.

Madrid bringt sich in Pole-Position 

Der Verein will nun offenbar endgültig das Kapitel Mourinho abschließen. Nach Informationen der englischen Zeitung "Daily Mirror" ist Chelsea bereit, Lampard und Drogba zu verkaufen, um eine Mannschaft zu formen, die bedingungslos hinter Mourinhos Nachfolger Avram Grant steht.

Lampard und Drogba auf dem Markt? Da sollte man sich schnell in Pole-Position bringen. Real Madrid hat's getan. 14 Millionen Euro wollen die Königlichen laut "Daily Mirror" für Lampard hinblättern und sich den Engländer gleich im Winterschlussverkauf angeln.

Dieser Transfer würde Sinn machen. Lampard hat in dieser Saison in der Champions League noch keine Sekunde für Chelsea gespielt und wäre somit für Real in der Königsklasse einsetzbar.

Bayern an Drogba dran? 

Drogbas Berater Etienne Mendy behauptet, dass sich Real auch um seinen Klienten bemüht. "Drogba ist ein sehr begehrenswerter Spieler und ich habe einige Anrufe verschiedener europäischer Vereine bekommen, die sich nach seiner Situation erkundigt haben", sagte Mendy.

Laut "Daily Mirror" sollen der AC Milan und auch der FC Bayern zum Interessentenkreis gehören.

Milan könnte Drobga gleich mit Kaka verrechnen. Die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet nämlich von Chelseas großem Interesse am brasilianischen Superstar.

Rijkaard bleibt in Barcelona

Avram Grant würde Kaka gerne Landsmann Ronaldinho (FC Barcelona) vorziehen. Kaka nährt die Spekulationen: "Ich bin sehr glücklich bei Milan. Aber wenn ich einmal gehen sollte, dann nur nach England oder Spanien."

In Spanien bereits heimisch geworden ist Frank Rijkaard. Der Barca-Coach erteilte Chelseas Werben eine klare Absage. "Chelseas Verpflichtung von Henk ten Cate (Rijkaards langjähriger Co-Trainer in Barcelona, d. Red.) hat nichts mit mir zu tun. Diese Gerüchte sind absurd. Ich bin Trainer des FC Barcelona und basta!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung