Trotz starken Hildebrands

Erneute Heimpleite für Valencia

SID
Sonntag, 07.10.2007 | 13:27 Uhr
Timo Hildebrand, Valencia
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Madrid - Auch ein starker Timo Hildebrand im Tor konnte die zweite Heimschlappe des FC Valencia in einer Woche nicht verhindern. 

Nach der 1:2-Niederlage in der Champions League gegen den FC Chelsea verlor der Klub des früheren Stuttgarters auch gegen Espanyol Barcelona mit 1:2 (1:1) und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze der spanischen Primera Division.

Während die Spieler mit Pfiffen verabschiedet wurden, forderte ein Teil der Fans lautstark den Rücktritt von Trainer Quique Sanchez Flores: "Geh' endlich!".

Hildebrand bester Valencianer 

Hildebrand war für die Niederlage nicht verantwortlich. Bei den Gegentreffern war er machtlos, zumal die Hintermannschaft patzte.

"Hildebrand hat eine noch höhere Niederlage verhindert", schrieb die Regionalzeitung "Las Provincias", die dem deutschen Nationaltorhüter "eine stetige Leistungssteigerung" bescheinigte und einige "Glanzparaden" sowie seine "maximale Konzentration" in der Partie lobte. Für die Zeitung "El Mundo" stand sogar fest: "Hildebrand war der beste Valencianer auf dem Platz."

Ob der Trainer jetzt dennoch wieder dem langjährigen Stammkeeper Santiago Canizares den Vorzug geben wird, blieb offen. Seine Verletzung hat der 37-Jährige längst auskuriert. "Beide sind gute Torhüter, aber richtig geprüft wurden sie bisher noch nicht", hatte Sanchez Flores vor dem Spiel gesagt.

David Villa verletzt 

In der Partie ging der FC Valencia dank Ruben Barajas Kopfballtors schon in der 5. Minute in Führung, doch nur eine Viertelstunde später glich Albert Riera für Espanyol Barcelona aus. Den Siegtreffer für die Gäste erzielte Luis García nach einem Konter in der 80. Minute.

Für die Katalanen war es der erste Sieg in Valencia seit fast sieben Jahren. In dem Spiel verletzte sich zudem Valencias Stürmer David Villa nach einem Foul am linken Knöchel. "Wir beginnen, an uns selbst zu zweifeln und werden nervös", räumte Trainer Sanchez Flores ein. Und ergänzte selbstkritisch: "Unser Spiel derzeit ist nicht gut."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung