Gunners ballern sich an die Spitze

Von dpa
Samstag, 15.09.2007 | 18:05 Uhr
adebayor, arsenal, tottenham
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

London (dpa) - Auch ohne Bankdrücker Jens Lehmann ist der FC Arsenal an die Tabellenspitze der Premier League gestürmt. Durch das 3:1 (0:1) im 156. Londoner Derby bei Tottenham Hotspur blieben die Gunners auch am sechsten Spieltag ohne Niederlage.

Emmanuel Adebayor (65./90.) und der Spanier Cesc Fabregas (80.) trafen für Arsenal. Der englische Fußball-Meister FC Chelsea verpasste am Abend mit einem 0:0 gegen Blackburn Rovers, zu Arsenal aufzuschließen und belegt nun Platz vier.

Rekordmeister Liverpool rutschte nach dem mageren 0:0 beim FC Portsmouth auf Platz zwei zurück, ist aber ebenfalls weiter ungeschlagen.

Das Liga-Debüt des ehemaligen Kölner Torhüters Stefan Wessels verlief eher ernüchternd. Mit seinem neuen Arbeitgeber FC Everton unterlag er Manchester United mit 0:1 (0:0).

Adebayor der Matchwinner

Nach dem frühen Rückstand an der White Hart Lane durch Gareth Bale (14.) tat sich Arsenal lange Zeit sehr schwer, ehe der togolesische Stürmer Adebayor die Offensivbemühungen der Gäste mit dem Ausgleich belohnte.

Fabregas und erneut Adebayor sorgten schließlich für eine gelungene Arsenal-Generalprobe vor dem ersten Champions-League-Spiel am 19. September gegen den FC Sevilla.

Chelsea nur remis

Keine Tore gab es dagegen an der Stamford Bridge. Chelsea-Coach Jose Mourinho bekannte sich aber klar zu einer Zukunft mit dem seit Monaten verletzten deutschen Nationalspieler Michael Ballack.

"Ich will und brauche ihn zurück im Team", sagte der Portugiese der "Times". Der ukrainische Stürmer Andrej Schewtschenko machte für die Blues, die am 18. September in der Champions League gegen Rosenborg BK antreten, sein erstes Saisonspiel, konnte aber nicht überzeugen.

ManU mit viel Mühe 

Auch Manchester United hatte im Goodison Park Probleme in der Offensive. Erst in der 83. Minute erlöste der serbische Verteidiger Nemanja Vidic die ManU-Fans. Bis dahin hatte Wessels stark gehalten.

Durch den Zittersieg hat sich der Titelverteidiger nach mäßigem Saisonstart auf Platz drei vorgekämpft und kann den ersten Champions-League-Auftritt am 19. September gegen Sporting Lissabon gelassen angehen.

Liverpool patzt

Der bisherige Spitzenreiter und Rekordmeister FC Liverpool schrammte in Portsmouth um ein Haar an der ersten Saisonpleite vorbei. Liverpools Torhüter Pepe Reina musste in der 31. Minute sogar einen Elfmeter von Kanu abwehren.

Auch die späte Einwechselung von Kapitän Steven Gerrard (67.), der zuletzt trotz Zehenbeschwerden im englischen Nationalteam geglänzt hatte und von Trainer Rafael Benitez zunächst für das Champions-League-Spiel gegen Porto geschont wurde, brachte keine Wende.

Wigan Athletic kam vor eigenem Publikum nicht über ein 1:1 (0:1) gegen den FC Fulham hinaus. Nationalstürmer Emile Heskey verletzte sich bereits in der 9. Minute und musste mit Verdacht auf einen Bruch des Mittelfußknochens ins Krankenhaus gebracht werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung