Neue Herausforderung gesucht

Klinsi macht sich interessant

Von SPOX
Freitag, 28.09.2007 | 12:00 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - Bringt sich Jürgen Klinsmann beim FC Chelsea etwa selbst ins Gespräch?

Der Ex-Bundestrainer spricht in einem Interview der "BZ" erstaunlich offen über seine Zukunftspläne: "Ich brenne auf meine Rückkehr. Ich warte nur auf die richtige Gelegenheit, auf die Chance, mit den richtigen Leuten in der passenden Situation und für die richtige Sache zu arbeiten - dann bin ich zurück im Spiel. Ich bin bereit für eine neue Herausforderung."

Die Herausforderung FC Chelsea mit seinem übermächtigen Klubeigner Roman Abramowitsch und einem Kader gespickt mit Welt-Stars wäre für Klinsi gerade groß genug.

Hiddink sagt ab

Nach dem Rauswurf von Jose Mourinho bei den Blues herrscht trotz Übergangslösung Avram Grant hinter den Kulissen hektische Betriebsamkeit. Erst recht, seit Wunschkandidat Guus Hiddink den Londonern eine klare Absage erteilt hat. Russlands Nationaltrainer möchte sich voll und ganz auf die EM-Qualifikation mit der Sbornaja konzentrieren.

Schon Ende April soll es erste Gespräch zwischen Chelseas Geschäftsführer Peter Kenyon und Klinsmann gegeben haben. Vor Beginn der Saison besuchte Klinsi den Chelsea-Tross in dessen Trainingslager in Los Angeles. Alles nur Zufall?

Klinsmann weiter: "Die Arbeit als Nationaltrainer hat mich erfüllt. Nachdem ich meine Batterien wieder aufgeladen habe, ist da nun definitiv wieder die Sehnsucht, zurückzukommen."

Chance für Ballack

Seine Vorzüge für den heiklen Job bei den Blues liegen auf der Hand: Er kennt die Liga, ist in England immer noch eine Kultfigur. Zudem hat er bei der WM 2006 bewiesen, dass er mit enormem Druck bestens umgehen kann und es schafft, eine Mannschaft auf ein Ziel zu fixieren. Das Ziel beim FC Chelsea hieße dann Champions-League-Titel.

Einer würde sich besonders freuen: Michael Ballack. Zuletzt war der Nationalmannschaftskapitän sowohl bei Ex-Coach Mourinho als auch den Klub-Bossen in Ungnade gefallen. Für Klinsi wäre Ballack aber erster Ansprechpartner im Verein - und ein Trainer Klinsmann für Ballack die Chance zum Neuanfang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung