Frankreich dank Delie mit Auftakterfolg

Von SPOX
Sonntag, 26.06.2011 | 16:49 Uhr
Louisa Necib (l.) sorgte in der nigerianischen Abwehr immer wieder für Unruhe
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Frankreich ist mit einem 1:0-Sieg in die Frauen-WM in Deutschland gestartet. Gegen schwache Nigerianerinnen reichte dem Team von Bruno Bini das goldene Tor von Marie-Laure Delie für die ersten drei Punkte des Turniers.

Nigeria - Frankreich 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Delie (56.)

Frankreich hat einen gelungenen Auftakt in die Frauen-WM hingelegt. Mit 1:0 gewann die Mannschaft von Trainer Bruno Bini im Eröffnungsspiel gegen Nigeria. Das goldene Tor für die Equipe Tricolore erzielte Marie-Laure Delie vom Montpellier HSC.

Von Anfang an übernahmen die Französinnen bei sommerlichen Temperaturen in Sinsheim das Kommando. Vor allem Gaetane Thiney und Louisa Necib sorgten in der gegnerischen Hälfte immer wieder für Gefahr.

Gruppe A: Garefrekes und Okoyino da Mbabi sorgen für erste deutsche Party

Der erste Warnschuss kam in der 18. Minute dann auch folgerichtig von der 24-jährigen Necib. Die Mittelfeldspielerin vom Top-Klub Olympique Lyon zog aus 25 Metern ab und zwang die nigerianischen Torhüterin Precious Dede zu einer kleinen Flugeinlage.

Bei Eckbällen war von den Qualitäten der Keeperin allerdings nichts mehr zu sehen. Immer wieder flog sie am Ball vorbei und sorgte für Unruhe im eigenen Strafraum. Weder Thiney bei ihrem Pfostentreffer noch Wendie Renard, die den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten bugsierte, konnten von den Fehlern jedoch profitieren.

In der 25. Minute hätten die Afrikanerinnen den Spielverlauf aber fast auf den Kopf gestellt: Desire Oparanozie wurde gegen eine weit aufgerückte französische Abwehr perfekt in die Gasse geschickt. Alleine vor Berangere Sapowicz verlor die Stürmerin jedoch die Nerven und schob die Kugel vier Meter am linken Pfosten vorbei.

Die vergebene Chance wirkte trotzdem wie ein Weckruf für die Nigerianerinnen, die angeführt von Top-Star Perpertua Nkwocha in den letzten Minuten vor der Halbzeit besser ins Spiel kamen.

Wer kommt ins Viertelfinale? Jetzt die WM durchspielen

Das sah auch Frankreich-Coach Bini und verstärkte noch mal die Offensive. Defensiv-Chefin Sandrine Soubeyrand machte Platz für Eugenie Le Sommer, die ihr Geld ebenfalls in Lyon verdient. Und der Wechsel sollte sich bald bezahlt machen. Die Stürmerin setzte sich am linken Flügel durch und schlug eine Flanke an den Fünfer. Dort wartete die bis dahin unsichtbare Marie-Laure Delie, die sich diese Chance nicht nehmen ließ und Frankreich in Führung brachte.

Auch nach dem Tor blieben die Französinnen am Drücker: Erst ballerte Camille Abily den Ball aus zwölf Metern in die Wolken. Kurze Zeit später war fast wieder Delie mit einer Kopie des Führungstreffers erfolgreich. Diesmal schnappte sich Dede das Leder aber im letzten Moment.

Nigeria probierte es in der letzten Viertelstunde immer wieder mit überfallartigen Vorstößen, ohne jedoch wirklich zwingend vor das Tor der Französinnen zu kommen. Durch den Auftakterfolg könnte der selbst ernannte Geheimfavorit Frankreich mit einem Sieg im nächsten Gruppenspiel gegen Kanada bereits das Ticket für das Viertelfinale lösen. Für Nigeria geht es in der Partie gegen das deutsche Team fast schon um alles.

Der Star des Spiels: Louisa Necib. Die französische Trickserin war nicht nur optisch eine Augenweide. Immer wieder setzte sich die 24-Jährige auf der linken Seite durch und versuchte, ihre Kolleginnen einzusetzen. Vor allem mit ihren zahllosen Übersteigern raubte sie den nigerianischen Abwehrspielerinnen ihre Nerven. Kurz vor Schluss hätte sie ihre Leistung fast noch mit einem Freistoßtor gekrönt. Auch stark: die eingewechselte Le Sommer, die das goldene Tor vorbereitete.

Nigeria gegen Kanada: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung