Fussball

Marta schmückt Titel des Modemagazins Vogue

SID
Marta repräsentiert den Frauen-Fußball wie kaum eine andere Spielerin im Weltfußball.

Als Rekordlerin auf das Titelblatt einer renommierten Modezeitschrift: Ab Freitag liegt Brasiliens weiblicher Fußballstar Marta im schwarzen Kleid mit laszivem Beinschlitz in der nationalen Ausgabe der Vogue an den Kiosken am Zuckerhut aus. Einziges Schmuckstück: ein schwarzer Ball.

"Auf dem Platz: größer als jeder und jede. Außerhalb des Rasens: eine der führenden Stimmen im Kampf um die Gleichberechtigung der Geschlechter, nicht nur im Sport, sondern in allen Berufen", heißt es in der Vogue-Ankündigung auf der eigenen Instagram-Seite.

Und im großen Interview fragt die sechsmalige Weltfußballerin provozierend: "Wie viel würde ich verdienen, wie viele Sponsoren hätte ich mit der gleichen Anzahl an Titeln, aber als Mann?"

Die 33-Jährige hatte bei der WM in Frankreich beim 1:0 im abschließenden Gruppenspiel gegen Italien ihr 17. Tor bei einer WM-Endrunde erzielt und damit Miroslav Klose, der bei Weltmeisterschaften 16-mal für Deutschland traf, als Rekordhalter abgelöst. Der Selecao-Star will nun die Diskussion um die großen Unterschiede hinsichtlich Wertschätzung und finanzieller Entlohnung im Vergleich zu den Männern energischer führen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung