Fussball

Potsdam stoppt Spitzenreiter Wolfsburg

SID
Turbine Potsdam gegen VFl Wolfsburg in der Frauen-Bundesliga
© getty

Ex-Meister Turbine Potsdam hat die Siegesserie von Titelverteidiger VfL Wolfsburg in der Frauenfußball-Bundesliga gestoppt. Der Traditionsklub trotzte dem Double-Gewinner am 5. Spieltag in Wolfsburg ein 2:2 ab.

Mit 13 Zählern verteidigte der VfL zwar die Tabellenführung, büßte aber seinen Vorsprung auf den nun punktgleichen SC Freiburg ein. Das Team von Trainer Jens Scheuer bezwang Aufsteiger Werder Bremen 4:1 (1:0). Potsdam (9) ist nun Sechster.

Anna Blässe (14.) und Vizeeuropameisterin Pernille Harder (73.) brachten die Gastgeberinnen zweimal in Führung, Nationalspielerin Tabea Kemme (19./78.) sicherte Turbine den Punktgewinn mit einen Doppelpack.

München und Frankfurt auf den Verfolgerplätzen

Auf dem dritten Platz bleibt Bayern München (12). Der Vizemeister mühte sich vier Tage nach dem bitteren Erstrunden-Aus in der Königsklasse zu einem 2:0 (0:0) gegen den Pokalfinalisten SC Sand.

Auf Rang vier folgt der 1. FFC Frankfurt (12), der auch sein zweites Spiel unter dem neuen Trainer Niko Arnautis gewann. Beim 2:1 (1:1) gegen den punktlosen MSV Duisburg erzielte die kurz zuvor eingewechselte Lise Munk (83.) das späte Siegtor.

Die SGS Essen feierte einen 6:0 (4:0)-Kantersieg gegen den FF USV Jena. Weiter noch ohne Punkt ist Aufsteiger 1. FC Köln, der 1899 Hoffenheim mit 0:3 (0:0) unterlag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung