Frauenfußball: Annike Krahn hängt die Schuhe an den Nagel

Olympiasiegerin Krahn beendet Karriere

SID
Dienstag, 09.05.2017 | 20:12 Uhr
Annike Krahn wurde mit Deutschland Olympiasiegerin
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Olympiasiegerin Annike Krahn beendet mit Abschluss der laufenden Saison ihre Fußball-Karriere. Das teilte die 31-Jährige am Dienstag mit. Schon im vergangenen Sommer war Krahn nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten.

Oly Ihr letztes Pflichtspiel wird die Weltmeisterin von 2007 für den stark abstiegsbedrohten Bundesligisten Bayer Leverkusen nun am 21. Mai gegen den SC Freiburg bestreiten.

"Mit dem Gedanken, im Sommer aufzuhören, habe ich schon länger gespielt, und es ist für mich der richtige Zeitpunkt", sagte Krahn: "Ich bin sehr dankbar für all die vielen Momente, die mir der Fußball ermöglicht hat."

Der Olympiasieg im vergangenen Sommer war für Krahn der krönende Abschluss ihrer Karriere in der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewesen. Davor hatte die Abwehrspielerin mit dem DFB-Team den Titel bei der WM 2007 in China gefeiert, zudem wurde Krahn 2009 und 2013 Europameisterin.

Im Klubfußball gewann sie mit dem FCR Duisburg zudem zweimal den DFB-Pokal (2009 und 2010) und einmal den UEFA-Cup (2009). Nach ihrer Zeit in Duisburg spielte Krahn ab 2012 drei Jahre lang für den französischen Topklub Paris St. Germain, 2015 wechselte sie nach Leverkusen.

Alle News zum Frauenfußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung