Alushi beendet Fußball-Karriere

SID
Dienstag, 28.02.2017 | 16:11 Uhr
Fatmire Alushi beendet ihre Karriere
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Fatmire Alushi (28) hat 15 Monate nach der Geburt ihres Sohnes ihre Karriere offiziell für beendet erklärt. "Nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich entschieden, vorerst meine Fußball-Karriere zu beenden", teilte die Weltmeisterin von 2007 und zweimalige Europameisterin (2009 und 2013) in einem Statement mit.

Die Entscheidung gegen ein Comeback sei ihr schwer gefallen, weil sie "sehr gerne nochmals in einem attraktiven Verein gespielt hätte". Doch leider habe sie mit ihrem Ehemann Enis Alushi keine Stadt gefunden, um ihre "privaten und sportlichen Pläne" zu realisieren. Der Fußball-Profi ist derzeit vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg an Maccabi Haifa ausgeliehen.

"Daher habe ich entschieden, mich komplett meiner Familie zu widmen. Ich liebe es sehr, Mama zu sein, unseren kleinen Sohn täglich zu sehen und sein Aufwachsen mit ihm zu erleben. Das wäre sicherlich in dieser Form durch die Fortsetzung meiner Fußball-Karriere und die damit verbundenen Reisen nicht möglich gewesen", erklärte "Lira" weiter.

Bundestrainerin Steffi Jones bedauerte den Entschluss und sagte auf SID-Anfrage: "Ich finde es schade, denn Lira ist eine tolle Fußballerin, mit ihr hätte ich gerne noch einmal zusammengearbeitet. Aber ich verstehe auch, dass sie sich für ihre Familie entschieden hat und wünsche ihr für ihre Zukunft alles Gute."

Alushi zuletzt bei PSG aktiv

Vor ihrer Babypause und der Geburt ihres Sohnes Arian im November 2015 war Alushi zuletzt beim französischen Spitzenklub Paris St. Germain aktiv. Ihr letztes Spiel absolvierte die 79-malige Nationalspielerin im Champions-League-Finale 2015 in Berlin gegen ihren Ex-Klub 1. FFC Frankfurt.

Ihre Fußball-Laufbahn begann die im Kosovo geborene Offensivspielerin 2004 in der Bundesliga beim FCR Duisburg (heute MSV Duisburg), von dort wechselte sie 2009 zu Turbine Potsdam. Auf Vereinsebene feierte sie Triumphe in der Champions League (2010) sowie im UEFA-Cup (2009), zweimal wurde sie deutsche Meisterin (2010 und 2011) und gewann ebenfalls zweimal den DFB-Pokal (2009 und 2014).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung